Nach der Ostküsten-Tour vor zwei Jahren hat es uns dieses Mal - wie angekündigt - an die Westküste der USA verschlagen. Um die Eindrücke und Reisenotizen lesbarer zu machen, werde ich die Tour auf mehrere Blogposts aufteilen - so kann ich auch mehr Bilder unterbringen.

Dies ist Teil 3, Antelope Canyon und Horseshoe Bend. In Teil 2 geht es um den Zion Nationalpark und Bryce Canyon. In Teil 1 geht es um Los Angeles, Las Vegas und den Hoover Dam.

Ein Blick auf unsere gesamte Reiseroute:


USA West Coast Tour auf einer größeren Karte anzeigen


Die Route

Auf Verlinkungen klicken, um direkt zum jeweiligen Reisebericht mit Bildern zu gelangen.

  • Tag 1: Flug von Frankfurt nach Los Angeles (Umsteige-Stopp in Charlotte), abends Ankunft im Hotel
  • Tag 2: Tag in L.A. - Stadtrundfahrt
  • Tag 3: Flug von L.A. nach Las Vegas. Etwa halber Tag in Las Vegas
  • Tag 4: Tag in Las Vegas
  • Tag 5: Mietwagen abholen und Ausflug zum Hoover Dam
  • Tag 6: Fahrt zum Zion Nationalpark (ca. 260 Kilometer), danach: Weiterfahrt zum Hotel (ca. 100 Kilometer)
  • Tag 7: Bryce Canyon, abends: Sternegucken im Nationalpark
  • Tag 8: Fahrt nach Flagstaff, Zwischenstopp in Page, AZ. Besuch des Antelope Canyon und des Horseshoe Bend. Übernachtung in Flagstaff (insgesamt ca. 435 Kilometer)
  • Tag 9: Fahrt von Flagstaff zum Grand Canyon (ca. 120 Kilometer). Etwa halber Tag im Grand Canyon
  • Tag 10: Tag im Grand Canyon
  • Tag 11: Etwa halber Tag im Grand Canyon. Fahrt nach Kingman (ca. 270 Kilometer)
  • Tag 12: Fahrt zurück nach Las Vegas, Mietwagen abgeben (ca. 170 Kilometer), Flug nach San Francisco
  • Tag 13: Tag in San Francisco
  • Tag 14: Tag in San Francisco, Besuch auf Alcatraz
  • Tag 15: Mietwagen abholen, Fahrt zum Yosemite Nationalpark (ca. 300 Kilometer), anschließend Fahrt zum Hotel (insgesamt ca. 450 Kilometer)
  • Tag 16: Fahrt nach Monterey (ca. 180 Kilometer). Whale Watching
  • Tag 17: Fahrt auf der Route 1 Richtung Los Angeles - 1. Etappe (ca. 280 Kilometer)
  • Tag 18: Fahrt auf der Route 1 Richtung Los Angeles - 2. Etappe (ca. 250 Kilometer). Mietwagen abgeben, letzte Nacht im Hotel
  • Tag 19: Flug von Los Angeles nach Frankfurt am frühen Morgen (Umsteige-Stopp in Philadelphia), am nächsten Morgen: Ankunft in Frankfurt


5. Etappe: Antelope Canyon

Antelope Canyon. © Tanja Banner

Der Antelope Canyon ist - im Vergleich zu den anderen Nationalparks, die wir besucht haben, recht übersichtlich und es gibt einen weiteren Unterschied: Im Gegensatz zu Zion Nationalpark, Bryce Canyon, Grand Canyon und Yosemite Nationalpark wird er nicht vom National Park Service (NPS) betreut, sondern liegt auf Land der Indianer. Daher war er der einzige Park, für den wir noch einmal extra Eintritt zahlen mussten (alle Nationalparks, die der NPS betreut, kann man mit einer Jahreskarte, die 80 Dollar kostet und ein Jahr lang für ein Auto inkl. aller Insassen gilt, besuchen). Außerdem wird im Antelope Canyon noch eine kleine Gebühr fällig, die den Navajo-Indianern zugute kommt.

Die Tour - wir haben sie mit Antelope Slot Canyon Tours gemacht - dauerte etwa eineinhalb Stunden, in denen man mit offenen Jeeps zum Canyon fährt und durch den Canyon - vorstellbar wie eine Art "Höhle" - geführt wird. Unser Guide hat uns dabei besondere Felsformationen gezeigt und auch das eine oder andere Foto von uns gemacht. Wäre Page (Arizona) (der Ort, in dessen Nähe sich der Antelope Canyon befindet) nicht auf unserer Route gelegen, hätten wir wohl keinen Zwischenstopp am Antelope Canyon eingelegt - und hätten definitiv etwas verpasst. Ich kann den Besuch jeden Fall empfehlen.

Ein paar Bilder aus dem Antelope Canyon (zum Vergrößern bitte auf ein Bild klicken):
Antelope Canyon. © Tanja BannerAntelope Canyon. © Tanja BannerAntelope Canyon. © Tanja BannerAntelope Canyon. © Tanja Banner

Antelope Canyon. © Tanja BannerAntelope Canyon. © Tanja BannerAntelope Canyon. © Tanja BannerAntelope Canyon. © Tanja Banner

Antelope Canyon. © Tanja BannerAntelope Canyon. © Tanja BannerAntelope Canyon. © Tanja BannerAntelope Canyon. © Tanja Banner

Antelope Canyon. © Tanja BannerAntelope Canyon. © Tanja BannerAntelope Canyon. © Tanja BannerAntelope Canyon. © Tanja Banner

Antelope Canyon. © Tanja BannerAntelope Canyon. © Tanja BannerAntelope Canyon. © Tanja BannerAntelope Canyon. © Tanja Banner


Zwischenstopp: Horseshoe Bend

Horseshoe Bend. © Tanja Banner

Ganz in der Nähe von Page (Arizona) liegt der (die? das?) Horseshoe Bend, eine Stelle, an der sich der Colorado River hufeisenförmig - und äußerst sehenswert! - windet. Vom Parkplatz aus sind es etwa 800 Meter zu Fuß - was man allerdings dabei nicht vergessen sollte: Man befindet sich mitten in der Wüste, draußen ist es heiß und auch bei nur 800 Metern Fußweg sollte man genug Wasser mitnehmen. Hat man den Weg zurückgelegt, kann man direkt auf den Colorado hinunterblicken - ein atemberaubender Anblick:

Ein paar Bilder vom Horseshoe Bend (zum Vergrößern bitte auf ein Bild klicken):
Auf dem Weg zum Horseshoe Bend. © Tanja BannerAuf dem Weg zum Horseshoe Bend. © Tanja BannerHorseshoe Bend. © Tanja BannerHorseshoe Bend. © Tanja Banner


On the road

On the road... © Tanja BannerOn the road... © Tanja Banner

Wir haben auf unserer Reise mehr als 3000 Kilometer mit dem Mietwagen zurückgelegt. Teilweise war die Landschaft, durch die uns das Navigationssystem geführt hat, sehr sehenswert, teilweise war weit und breit einfach NICHTS. Ein paar Eindrücke vom Beifahrersitz.

Ein paar Bilder von unterwegs (zum Vergrößern bitte auf ein Bild klicken):
On the road. © Tanja BannerOn the road. © Tanja BannerOn the road... © Tanja BannerOn the road... © Tanja Banner

On the road... © Tanja BannerOn the road... © Tanja BannerOn the road... © Tanja BannerOn the road... © Tanja Banner

On the road... © Tanja BannerOn the road... © Tanja BannerOn the road... © Tanja BannerOn the road... © Tanja Banner

On the road... © Tanja BannerOn the road... © Tanja Banner

Weiterlesen:

  • Teil 1: Los Angeles, Las Vegas und Hoover Dam
  • Teil 2: Zion Nationalpark und Bryce Canyon
  • Teil 4: Grand Canyon (South Rim)
  • Teil 5: San Francisco und Yosemite Nationalpark
  • Teil 6: Monterey, Whale Watching und Pacific Highway

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus