Monat: Mai 2014

ISEE-3: Die nächste Erfolgsmeldung!

Nach dem erfolgreichen Erreichen von zwei Crowdfunding-Zielen (erst 125.000 $, dann 150.000 $ - bis zum Ende des Crowdfunding-Zeitraums wurden 159.602 $ eingesammelt) und dem unterschriebenen NASA-Vertrag hat das ISEE-3 Reboot Project vor einigen Stunden das Erreichen eines weiteren Zwischenziels verkündet: Weiterlesen

Wenn ich ein Video wie dieses sehe, möchte ich sofort nach draußen gehen, mir die Nacht um die Ohren schlagen und Sternegucken. Leider hatte ich schon viel zu lange keine Zeit mehr dafür. Und abgesehen davon fehlen die passende Begleitung und der passende Beobachtungsort. Schade.

Zum Video: Es besteht aus Aufnahmen der vergangenen sieben Jahre, zu sehen sind die Meteorströme Perseiden, Geminiden und Leoniden. Tipps, wie man Meteorströme fotografiert, gibt der Urheber des Videos in seinem Blog.

Meteor from tmophoto on Vimeo.

ISEE-3 Reboot Project: Crowdfunding-Ziel erreicht

Kann man eine Raumsonde via Crowdfunding retten? Diese Frage habe ich neulich gestellt. Nun ist die Frage zwar noch nicht beantwortet, aber ein kleines Stück hat sich die Geschichte inzwischen weiterentwickelt: Das Crowdfunding-Ziel von 125.000 Dollar wurde vor einigen Tagen erreicht, die Projekt-Initiatoren haben das Crowdfunding noch um einige Tage und 25.000 Dollar verlängert (Edit 23.5.: Auch dieses Ziel wurde innerhalb der vorgegebenen Zeit erreicht). Das zusätzliche Geld will man dafür verwenden, die Position der Raumsonde ISEE-3 herauszufinden. Dazu muss das Deep Space Network der NASA zum Einsatz kommen, die Kosten schätzen die Projekt-Initiatoren auf etwa 25.000 Dollar. Weiterlesen

#rp14 – es kann losgehen!

Die pre:publica ist vorbei, die Vorab-Registrierung für die re:publica, die am morgigen Dienstag startet. Auch wenn es zu Beginn wohl kleine technische Pannen gab: das Schlangestehen am Vortag ist wesentlich relaxter als am Morgen, wenn man eigentlich schon gerne eine Session besuchen würde. Und ein sonniger Nachmittag im Hof der Station ist auch nicht zu unterschätzen. Weiterlesen

If you’re a journalist not using Twitter in 2014, you’ve chosen to be less skilled, less relevant, less visible and less connected.

Steve Buttry, "Why journalists should use Twitter"

Man kann es ja nicht oft genug sagen: Zu wissen, wie man Mails verschlüsselt ist in der heutigen Zeit wichtig. In der Serie "ABZV Videoreporter" ist dazu ein gutes Video erschienen, in dem drei Journalisten zur Sprache kommen.

Ds Video wurde vom Urheber unter Creative Commons Lizenz (BY-NC-ND 3.0 DE) veröffentlicht.

7 Jahre auf Twitter – mein Twitterversary

Gestern war mein siebter Twitter-Geburtstag. Seit sieben Jahren nutze ich den Dienst - am Anfang zugegebenermaßen etwas skeptisch, später mit immer mehr Begeisterung. Ob ich damals, als ich diesen immer noch sehr richtigen, ersten Tweet* abgeschickt habe, wohl ahnte, dass ich sieben Jahre später immer noch dabei sein würde? Weiterlesen

© 2017 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz
Ok
x