Das neue Aussehen der Netzeitung gefällt mir persönlich nicht so gut, aber dass die Redaktion die Reaktionen einiger Leser veröffentlicht, finde ich sehr interessant und auch mutig. Vor allem, da nicht nur Lob zu lesen ist, sondern auch einige kritische Stimmen abgebildet werden.

Vor allem der grüne Header stört mich - das mag aber daran liegen, dass ich mit der Farbe allgemein nicht viel anfangen kann. Dazu die blauen Ãœberschriften - die Farbgestaltung wirkt dadurch auf mich etwas beliebig, nach dem Motto "Hauptsache wir verwenden mehr Farbe als vorher!". Dass die Navigation komplett nach oben umgezogen ist, finde ich hingegen wesentlich besser als vorher - das Argument "das hat doch jeder" mag zwar stimmen, aber das ist doch egal?

Im vergangenen Semester habe ich im Rahmen eines Seminars (zusammen mit Anja) eine Blattkritik zu Spiegel Online und der Netzeitung ausgearbeitet und im Seminar präsentiert. Und einer unserer Hauptkritikpunkte ist auf den ersten Blick nicht verändert worden - leider. Ich mag jetzt nicht ins Detail gehen, aber die Kommentarfunktion ist irgendwie seltsam (und auch mehr ein Forum als eine Kommentarfunktion). Ich bin der Meinung: Entweder Kommentare direkt unter dem Text (also wie in Blogs oder z.B. bei stern.de) oder gar nicht.

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus