Prominentere Twittereien

Wie man vielleicht sieht, habe ich meinen Twittereien im Header einen etwas prominenteren Platz verpasst. Das habe ich schon in verschiedenen anderen Blogs so ähnlich gesehen und fand es einfach ganz nett. Stören tut's auf jeden Fall nicht, oder? ;-)

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

7 Kommentare

  1. Das ist ja eigentlich nur der logische nächste Schritt: Integration von Twitter ins Blog.
    Und rein subjektiv macht es das Blog lebendiger, weil häufiger neue Inhalte erscheinen.

  2. Braucht man Twitter wirklich? Ich meine jetzt nicht in deinem Blog, sondern eher generell.

  3. cassiopeia

    11. Mai 2008 at 9:17

    @kirjoittaessani: Twitter war ja schon die ganze Zeit in meiner Sidebar eingebaut. Dort hat es aber natürlich keiner gemerkt – wer schaut sich schon jedes Mal die Sidebar an? ;-)

    @Penny: Man braucht es nicht, aber du solltest es mal ausprobieren. Jetzt, wo auch Sid dabei ist… ;-)

  4. @Penny: Nein, braucht kein Mensch, aber was braucht man schon ;)

    Ja, sieht sehr gut aus! Gefällt mir besser als in der Sidebar, denn nu sieht man auch, was du bei Twitter eingibst, also von mir aus kann es gerne so bleiben ;)

  5. cassiopeia

    11. Mai 2008 at 17:31

    Mir gefällts momentan auch ganz gut, also werde ich es wohl so lassen :-)

  6. Twitter im Blog finde ich /an sich/ irgendwie zwiespältig, aber deine Umsetzung ist ziemlich genial ;).
    Evtl. nur eine Wolke hätte _noch_ besser funktioniert ;).

  7. Ich wollte eigentlich auch eine Wolke haben, weil sie zum Theme passt. Aber eine Sprechblase war einfacher umzusetzen. Und zudem passt sie auch zum nächsten Theme, das bestimmt irgendwann kommt ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

© 2017 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz
Ok
x