Highland-Saga von Diana Gabaldon

Vor ein paar Jahren habe ich "Outlander" von Diana Gabaldon nahezu verschlungen, war dann aber vom zweiten Teil der Highland-Saga, "Dragonfly in amber", ziemlich enttäuscht. Bis etwa zur Hälfte des 950-Seiten-Wälzers habe ich mich durchgekämpft und dann aufgegeben.

Vor kurzem habe ich allerdings erfahren, dass es sich lohnt, weiterzulesen und dass die nachfolgenden fünf Bücher sehr lesenswert sind. Deshalb, aus akutem Büchermangel (und um die Klausur am Montag zu verdrängen), habe ich den ersten Teil der Serie wieder aus dem Bücherregal gekramt und hoffe, dass ich dieses Mal auch den zweiten Teil überstehe und zum dritten Band komme...

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

2 Kommentare

  1. Tausend Seite, bis es anfängt, interessant zu werden, sind aber hart. Was steht denn an am Montag?

  2. cassiopeia

    17. Juni 2007 at 12:11

    Wenn ich keine besseren Bücher habe, quäle ich mich auch durch 1000 langweilige Seiten. Immerhin soll es dann wieder besser werden!
    Am Montag schreiben wir Medienrecht-Klausur… *stöhn*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2018 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter
Alles klar.
x