Schlagwort: Video (Seite 1 von 7)

Ein Video gegen 9/11-Verschwörungstheorien

Verschwörungstheorien kursieren ja mittlerweile nicht mehr nur in den "dunkleren" Ecken des Internets, sondern breiten sich gefühlt immer weiter aus. Während ich über die Mondlande-Verschwörungstheorien nur lachen kann, finde ich es überhaupt nicht lustig, wenn Menschen meinen, mit Verschwörungstheorien schlimme Ereignisse wie 9/11 umdeuten zu müssen (wer nicht weiß, um welche "Theorien" es geht: es gibt eine eigene Wikipedia-Seite rund um die 9/11-Verschwörungstheorien). Weiterlesen

Wenn ich ein Video wie dieses sehe, möchte ich sofort nach draußen gehen, mir die Nacht um die Ohren schlagen und Sternegucken. Leider hatte ich schon viel zu lange keine Zeit mehr dafür. Und abgesehen davon fehlen die passende Begleitung und der passende Beobachtungsort. Schade.

Zum Video: Es besteht aus Aufnahmen der vergangenen sieben Jahre, zu sehen sind die Meteorströme Perseiden, Geminiden und Leoniden. Tipps, wie man Meteorströme fotografiert, gibt der Urheber des Videos in seinem Blog.

Meteor from tmophoto on Vimeo.

Man kann es ja nicht oft genug sagen: Zu wissen, wie man Mails verschlüsselt ist in der heutigen Zeit wichtig. In der Serie "ABZV Videoreporter" ist dazu ein gutes Video erschienen, in dem drei Journalisten zur Sprache kommen.

Ds Video wurde vom Urheber unter Creative Commons Lizenz (BY-NC-ND 3.0 DE) veröffentlicht.

Aus der Reihe "beeindruckende Natur" habe ich heute ein atemberaubendes Video auf Twitter (via @sternwarte_hann) entdeckt. Es zeigt ein Polarlicht in Yellowknife (Kanada) im März 2013 - und zwar in Echtzeit. Viel Spaß beim Anschauen:

Aurora Substorm - Real time motion from kwon, o chul on Vimeo.

Der Mond geht auf - in Echtzeit und atemberaubender Größe. Für das Video hat der Astrofotograf Mark Gee die Mondtäuschung ausgenutzt. Aufgenommen wurde das beeindruckende Video im Januar 2013 in Neuseeland, der Mond geht über dem Mount Victoria Lookout in Wellington auf.

Viel Spaß beim Anschauen!

Video via @jensbest auf Twitter.

David Peterson hat jede Menge Zeitraffer-Aufnahmen von den ISS-Expeditionen 29, 30 und 31 zu diesem wunderschönen Video zusammengeschnitten. Sein Ziel: "mehr Aufmerksamkeit für die Raumstation selbst und die Menschen darin". In einem weiteren Video, das schon zwei Jahre alt ist, hat Peterson seinen Blick auf die Erde bei Nacht gerichtet.

Details zu den Regionen der Erde, die man im obigen Video sieht, findet man hier.

Video mit Wow-Effekt

Dieses Video erinnert mich wieder daran, warum ich angefangen habe, mich für die Astronomie zu interessieren. Weil: wow! Diese Bilder (bei mir waren es in erster Linie die Hubble-Bilder, die mich gefesselt haben)! Der Blick nach oben in einer sternenklaren Nacht! Es gibt kaum etwas schöneres. Weiterlesen

Videos zur re:publica 2012

Wie versprochen reiche ich noch einige Videos von der re:publica 2012 nach. Zuerst die - in meinen Augen - spannendste Session: Twittern aus dem All für die digitale Öffentlichkeitsarbeit:

Anschließend ein zweites Highlight - "Poetry Spam" war einfach wahnsinnig lustig:

Ebenfalls sehenswert:

Steffen Seibert berichtet über seinen Twitteraccount @RegSprecher.
Sascha Lobo erklärt in seinem Überraschungsvortrag 2012 zum Jahr der Blogs.
Udo Vetter erklärt wie immer sehr kurzweilig die rechtlichen Spielregeln im Netz.

Viele weitere absolut sehenswerte Videos findet ihr im YouTube-Kanal der re:publica.

Konzertbesuch mit iPhone

Oder: Muss man von allem ein Beweisvideo machen?

Vergangene Woche war ich auf einem Konzert von Alex Band - und was mir dort (neben der sehr guten Musik natürlich) extrem aufgefallen ist, waren die vielen in die Höhe gereckten iPhones (ja, es waren ausschließlich iPhones), die das Konzert gefilmt haben. Die größtenteils schlechten Videos kann man jetzt auf YouTube anschauen - aber wer will das schon?

Ich frage mich, was es für einen Sinn hat, bei einem Konzert um jeden Preis Videos drehen zu müssen, um sie dann in grottiger Qualität auf YouTube hochzuladen? Dass man dort war, könnte man ja auch mit einem Foto oder einer Eintrittskarte beweisen, wenn man es denn unbedingt muss. Nein, stattdessen stellt man sich hin, versperrt den Zuschauern hinter einem die Sicht und nimmt sich selbst doch auch irgendwie den Spaß an der Veranstaltung, weil man vor lauter filmen nicht mehr richtig genießen kann. Ganz ehrlich: die "Videos", die mein Kopf von dem Konzert abgespeichert hat, sind tausend Mal besser und qualitativ hochwertiger als dieser "Schrott", der auf YouTube herumgeistert.

Ich selbst habe übrigens kein Video gedreht und auch kein Foto gemacht. Sondern Augen und Ohren aufgesperrt und gelegentlich getwittert. Das reicht doch auch.

Lebenszeichen

Nachdem mein erstes Wochenende ohne Arbeit, Aufgaben und Verpflichtungen seit Beginn meiner Selbstständigkeit gerade begonnen hat, merke ich, dass ich schon ewig nicht mehr gebloggt habe. Und das Bloggen (und ehrlich gesagt: auch eure Kommentare!) wirklich vermisse. Ich werde also hoffentlich die freie Zeit nutzen können, hier wieder etwas "Leben in die Bude" zu bringen... Und ich hoffe auf rege Kommentarbeteiligung! ;-)

Fangen wir an mit einem Video-Fundstück, das gestern oder vorgestern Premiere gefeiert hat und das bei mir schon wieder sehr viel Vorfreude (auf das neue Album und eine hoffentlich daran anknüpfende Tour) weckt:

Ältere Beiträge

© 2017 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz
Ok
x