Autor: Tanja Banner (Seite 1 von 192)

Bye, Cassini!

Vergangene Woche hat sich die Raumsonde "Cassini", die seit 2004 um den Planeten Saturn kreiste, für immer verabschiedet. Während ich solche Themen normalerweise beruflich beobachte, habe ich mich dieses Mal nur privat damit beschäftigt - soweit das eben geht, wenn man sich quasi "hauptberuflich" um ein drei Monate altes Kind kümmert.

Offiziell "verabschiedet" von "Cassini" hatte ich mich deshalb schon im April - und habe es mir nicht nehmen lassen, eine Fotostrecke der schönsten Bilder von "Cassini" zusammenzustellen.

Jetzt ist "Cassini" nur noch Staub und Asche - aber die beteiligten Wissenschaftler haben sicher noch viele Daten erhalten, mit denen sie noch viele Jahre arbeiten können.

Video-Tipp

"Facebook isn't a democracy - it's a business". Das ist der Kernsatz eines Videos, das man gerade bei der New York Times anschauen kann. Es geht darum, wie Facebook das Internet der Nutzer verändert. Unbedingt anschauen!

Back again

Es ist viel passiert, seit ich vor fast auf den Tag genau einem Jahr den letzten Blogeintrag hier geschrieben habe. Selbstverständlich war es nicht geplant, dieses Blog einschlafen zu lassen, doch das kann schon einmal passieren, wenn sich in der "echten Welt" da draußen viel tut... Im September vergangenen Jahres ging es in die heiße Phase des Hausbaus, dann folgten Umzug, Schwangerschaft und mein Sohn, der gerade friedlich in seinem Bett schläft und mir die Zeit gibt, hier endlich wieder etwas zu schreiben.

Um es kurz zu machen: Ich bin wieder da, weiß aber nicht, wie regelmäßig ich hier schreiben werde (wobei ich das Schreiben derzeit sehr vermisse, es könnte also sein, dass ich mehr schreibe, als gedacht).

Foto-Update

Nach meinen Vorsätzen, die ich im Februar für dieses Blog gefasst habe, habe ich noch genau zwei Beiträge geschrieben, habe ich gerade voller Entsetzen festgestellt. Die Begründung für die lange Abstinenz ist dieselbe wie im Februar: Dadurch, dass ich beruflich mehr schreibe, fehlt mir privat oft die Motivation (oder die Ideen) dazu.

Ich versuche, das zu ändern - nach mehr als elf (!!) Jahren kann ich doch nicht plötzlich aufhören, zu bloggen.

Weiterlesen

@NetflixDe und @SkyDeutschland twittern zu „House Of Cards“

Die Serie "House of Cards" ist zur Zeit wieder einmal in aller Munde, denn die vierte Staffel der Serie startet heute. Fans sind glücklich, der deutsche Ableger des Streamingdienstes Netflix eher nicht. Sky Deutschland dürfte sich dagegen freuen, dass Sky die Ausstrahlungsrechte an der neuen Staffel hat. Weiterlesen

Meine Schritte mit dem Raspberry Pi (Teil 2)

Weil ich mir gerade erst neulich vorgenommen habe, wieder mehr zu bloggen, kommt hier ein kleines Update in Sachen Raspberry Pi. Nach den allerersten Schritten, die ich Anfang Januar verbloggt habe, bin ich mittlerweile ein paar weitere Mini-Schritte gegangen.

Was ist passiert? Ich habe mittlerweile alle Kabel, die mir gefehlt hatten, beisammen und habe den 433-MHz-Sender mit dem Raspi verbunden. Außerdem sorgt nun ein USB-Adapter dafür, dass ich nicht immer ein Kabel durch die Wohnung ziehen muss, um den Raspi ins Internet zu bringen. Der größte Schritt war jedoch der, dass ich nun mit dem Raspberry Pi (und sogar übers Smartphone) unsere Funk-Steckdosen bedienen kann. Das funktioniert zwar nur eingeschränkt, weil die Funksteckdosen schlecht platziert sind (hinter Fernseher, hinter der Couch auf dem Boden - da ist der Empfang schlecht) - aber es funktioniert. Und ich bin begeistert.

Mal schauen, was meine nächsten Schritte sein werden. Ich bin auf der Suche nach einem weiteren Projekt, das ich ohne viel Hardware kaufen zu müssen, umsetzen kann. Vorschläge und Ideen sind willkommen :-)

Wer sich ebenfalls an die Funksteckdosen wagen will: Diese beiden Anleitungen (1, 2) waren sehr hilfreich.

Vorsätze für dieses Blog 2016

Nach meinen astronomischen Vorsätzen für 2016 habe ich gerade auch Vorsätze für dieses Blog gefasst. Ich möchte dieses Jahr unbedingt wieder mehr bloggen. Mir ist nämlich gerade aufgefallen, dass ich im kompletten vergangenen Jahr nur zehn Blogeinträge geschrieben habe - das ist viel zu wenig.

Ich weiß, woran es liegt: Lange Zeit hat mir dieses Blog als Schreib-Ersatz gedient, doch seit ich beruflich wieder vermehrt zum Schreiben komme, fehlt mir privat die Motivation dazu. Ich hoffe, die Motivation kommt zurück - ein paar Ideen, worüber ich bloggen könnte, habe ich. (Kann allerdings auch sein, dass ich mich beruflich mit den Themen auseinandersetzen werde und man die Texte dann eher an anderer Stelle liest.)

Als kleinen Ansporn für mich selbst habe ich diesem Blog ein neues Theme übergestülpt, das nicht mehr ganz so bilderlastig ist. Denn es hat sich als äußerst schwierig herausgestellt, für jeden Blogeintrag ein gutes Bild selbst zu machen oder eines zu finden, das man verwenden darf.

Erste Gehversuche mit dem Raspberry Pi

Spätestens, seit ich für die Frankfurter Rundschau über den neuerschienenen "Raspberry Pi Zero" geschrieben habe, bin ich neugierig auf die scheckkartengroßen Computer. Praktisch, dass dann zu Weihnachten auch gleich einer (Raspberry Pi 2 Model B) für mich unter dem Christbaum lag - netterweise war es ein Einsteigerset, das heißt, ich hatte gleich eine SD-Karte, ein Stromkabel und ein Gehäuse dabei. Weiterlesen

Meine astronomischen Vorsätze für 2016 (Blogparade)

Stefan Gotthold vom "Clear Sky-Blog" ruft zur Blogparade und fragt nach astronomischen Vorsätzen für das Jahr 2016. Eigentlich bin ich ja kein großer Freund von Vorsätzen (erfahrungsgemäß sind die nämlich allerspätestens im Februar wieder vergessen...), aber was die Astronomie angeht, habe ich mir für dieses Jahr tatsächlich ein paar Dinge vorgenommen. Deshalb bin ich gerne bei der Blogparade dabei. Weiterlesen

Ein Video gegen 9/11-Verschwörungstheorien

Verschwörungstheorien kursieren ja mittlerweile nicht mehr nur in den "dunkleren" Ecken des Internets, sondern breiten sich gefühlt immer weiter aus. Während ich über die Mondlande-Verschwörungstheorien nur lachen kann, finde ich es überhaupt nicht lustig, wenn Menschen meinen, mit Verschwörungstheorien schlimme Ereignisse wie 9/11 umdeuten zu müssen (wer nicht weiß, um welche "Theorien" es geht: es gibt eine eigene Wikipedia-Seite rund um die 9/11-Verschwörungstheorien). Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2017 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz
Ok
x