Rezept: Lebkuchen-Tiramisu

Zur Abwechslung blogge ich heute einmal über etwas ganz anderes: ein Rezept, das ich - weil es so lecker ist - teilen muss: Lebkuchen-Tiramisu. Es ist zwar vermutlich schwierig, jetzt noch alle Zutaten dafür zu bekommen (überraschenderweise war es schon direkt nach Weihnachten schwierig, Lebkuchen zu bekommen).

Here we go:

  • 250g Mascarpone
  • 250g Quark (Fettanteil nach Wahl)
  • 200g Sahne
  • ca. 350g Lebkuchen, grob gehackt
  • ca. 120g (Puder-)Zucker
  • 1 großes Glas Sauerkirschen
  • 1 TL ganze Nelken
  • 1 Zimtstange
  • Kakao und Zimt zum bestreuen
Hier entsteht gerade ein Lebkuchen-Tiramisu.

Den Kirschsaft abgießen und auffangen, zusammen mit den Nelken und der Zimtstange aufkochen und etwas ziehen lassen.

Die Sahne schlagen; Mascarpone, Quark und Zucker vermischen; die Sahne unterheben

In einer Form schichten: erst Lebkuchen (mit etwas Kirschsaft beträufeln), dann Kirschen, die Creme, wieder Lebkuchen mit Saft, Kirschen und die Quark.

Am Ende mit Kakao und Zimt (Alternative: Schokostreußel) bestreuen und im Kühlschrank mindestens sechs bis acht Stunden durchziehen lassen (Tipp: je länger es zieht, desto besser schmeckt es!)

Mit Dank an Frauke für das Rezept.

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*