Josh Woodward und Jamendo

Nein, die Muse ist noch nicht zurückgekehrt - ich versuche es aber trotzdem mit einem Blogeintrag. Denn ich muss eine Empfehlung loswerden, die ich niemandem vorenthalten möchte.

Es geht um Jamendo. Das ist ein Musikportal, auf dem Künstler ihre Musik hoch- und Nutzer sie kostenlos und legal herunterladen können. Jedes Album ist unter Creative-Commons lizenziert, das heißt, dass man einen Teil der Musik auch weiterverwerten kann (so bin ich ursprünglich auf das Portal gestoßen).

Ansonsten bietet Jamendo die heutzutage üblichen Funktionen: Man kann Rezensionen schreiben, Musik an Freunde weiterempfehlen und Playlists anlegen. Ich muss aber ganz ehrlich sagen, dass man die meisten dieser Funktionen meiner Meinung nach gar nicht unbedingt braucht. Bisher nutze ich Jamendo so: Ich stöbere in den Tags nach Musikgenres, die mir zusagen und höre dann in willkürlich ausgewählte Alben rein. Was mir gefällt, lade ich runter und bin weg von Jamendo.

Ein Künstler, den ich bei Jamendo gefunden habe und den ich seit ein paar Tagen rauf und runter höre, ist Josh Woodward. Ich tue mich etwas schwer damit, die Musik in ein Genre zu stecken - bei Jamendo wird "Indie Rock" bzw. "Acoustic Pop/Rock" angegeben. Momentan sind zwei Alben bei Jamendo verfügbar: "Dirty Wings" und "Not Quite Connected". Auf der offiziellen Homepage gibt es noch zwei weitere Alben zum kostenlosen Download. Und: Sie sind alle vier gut, die perfekte Hintergrundmusik beim Arbeiten.

Eine weitere Empfehlung von mir (wenn wir schon einmal dabei sind...) ist das Album "Moodswings" von babyPaul.

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

0 Gedanken zu „Josh Woodward und Jamendo

  1. Kann mich Penny nur anschließen… wie dänmlich können Künstlernamen denn sein!? Egal, wir hatten uns ja schon mal drüber unterhalten und ich werde mal vorbeisurfen!

  2. @Andi: Ich dachte ja, von dir kommt ein „Alter Hut, kenne ich schon“ ;-)

    @Penny: Du hast Recht, der Name ist wirklich nicht so toll gewählt. Aber die Musik ist echt gut!

    @sid: Ja, mach das!

  3. so, ich habe mich ja jetzt umgesehen und finde die Idee sehr nett. Mitunter ist zwar das was man finden kann sehr obskur (wieso gibt es da so viele Franzosen?) und auch die Sortierung mit Tags ist etwas fragwürdig, aber zum Stöbern ist es allemal geeignet. Wenn ich meine beiden Damen, die ich runtergeladen hab, angehört habe, bist du in jedem die erste die es erfährt :)

  4. Nein, ich wollte was eigenes suchen, deswegen hab ich ihn ignoriert :D Er mich aber nicht, kaum hatte ich ein Lied bei last FM gehört hatte ich eine Freundschaftsanfrage *g* Bei solch einem Einsatz seinerseits, werde ich seine Musik wohl demnächst auch mal anhören ;)

    Ja, ich kann dir jetzt nach erstem Anhören eine der beiden Damen durchaus empfehlen! Und zwar Laura Helde! Die ist nicht schlecht. Hab mir jetzt mal ein zweites Album runtergeladen und mal sehen, ob mir das auch zusagt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*