Aktion "Auto ausgraben"

Ich muss gestehen: Ich habe auf meinem Osterwochenende gestern den Ostersonntags-Gottesdienst geschwänzt. Das lag zum einen daran, dass drei Gottesdienste innerhalb von vier Tagen mehr als genug sind und zum anderen musste mein Auto noch aus dem Schnee gegraben werden.

Also habe ich - nur mit einem kleinen Besen bewaffnet - gegen den Schnee gekämpft. Spaß hat das keinen gemacht, vor allem da ich mich dabei fast in den Schnee gelegt hätte - gut, dass mich keiner beobachten konnte, weil alle außer mir im Gottesdienst waren! ;-)

Das Ergebnis der Aktion "Auto ausgraben" habe ich heute früh präsentiert bekommen: Halsschmerzen. Hoffentlich bleibt's dabei und wird nicht noch schlimmer.

Ich wusste ja schon als Kind, warum ich Schnee nicht mag: Weil er so verdammt kalt und nass ist. Wobei der Schnee gestern sich hervorragend für eine Schneeballschlacht geeignet hätte *grins*

Ãœbrigens: Die Kommentare sind wieder freigeschaltet!

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

0 Gedanken zu „Aktion "Auto ausgraben"

  1. also wenn es dich beruhigt, ich mag Schnee auch nich! aber zu einer Schneeballschlacht hätte ich nicht nein gesagt :D und für deine SMS von Samstag hast du einen extragroßen Schneeball ins Gesicht verdient ;)

  2. Da ich ja an diesem Tag sowieso schon von Kopf bis Fuß nass war, hätte ich mich wohl wirklich zu einer Schneeballschlacht überreden lassen. Krank geworden bin ich so oder so – da hätte das auch nix mehr ausgemacht ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*