The Traveler

Eigentlich wollte ich heute eine Rezension über "The Traveler" von John Twelve Hawks schreiben. Dabei habe ich festgestellt, dass seit dem Lesen des Buchs schon zu viel Zeit vergangen ist, um wirklich ausführlich darauf einzugehen.

Die Story in Kürze erspare ich euch - das klingt in der Kurzfassung so abgedreht, dass nicht einmal ich das Buch lesen würde. Ganz kurz gesagt: "Matrix meets 1984".

Ansonsten muss ich noch so viel loswerden:
Die angebliche Dan-Brown-Ähnlichkeit habe ich überhaupt nicht gesehen, das ist einfach nur eine mehr oder weniger geschickte Strategie, um Dan-Brown-Leser auf das Buch aufmerksam zu machen. Dieses Jahr ist der zweite Teil der Trilogie ("The dark river") im Englischen erschienen und der Wikipedia-Eintrag zum Autoren John Twelve Hawks ist auch ganz interessant.

Mein Fazit:
Wer den ersten Teil von "Matrix" klasse fand und das Gefühl hat, an jeder Ecke überwacht zu werden (bzw. das Gefühl hat, dass es in naher Zukunft soweit kommt), der sollte das Buch unbedingt lesen!

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

6 Kommentare

  1. Hm das klingt wirr ;).
    Aber gut ;). Habe es auf meinen Amazon-Wunsch-/to-buy-Zettel gestellt ;).

  2. Keine Angst, das Buch selbst ist nicht wirr. Es wäre nur etwas schwierig, innerhalb eines Blogeintrags sämtliche Gestalten zu erklären, die in dem Buch irgendwann auftauchen. Und ohne die kann man auch die Story nicht wirklich erzählen. Also lasse ich es lieber ganz ;-)

  3. hm mich hätte jetzt doch interessiert worum es geht…aber gut, das Leben ist ja bekanntlich kein Ponyhof :D

  4. Dann lass es mich mal ganz überspitzt und ganz kurz darstellen: Eine Art Geheimbund will die Weltherrschaft an sich reißen und benötigt dazu einen so genannten „Traveller“, der in andere Sphären reisen kann (warum sie den benötigen passt hier nicht hin). Traveller werden von so genannten „Harlequins“ beschützt und Harlequin Maya macht sich auf die Suche nach den letzten beiden lebenden Travellern, den Zwillingen Michael und Gabriel…

  5. aha danke! klingt mir glaube ich zu abgedreht aber dennoch danke für den Versuch einer Zusammenfassung!

  6. Ist aber eigentlich nicht so abgedreht, wie es klingt. Das hört sich nur strange an, weil ich die ganze Story ja in wenigen Sätzen zusammenfassen musste…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

© 2017 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz
Ok
x