Weblogs – ein Rückblick

Bald ist das laufende Semester zu Ende - noch einen Freitag widmen wir uns den Weblogs, dann gibts noch eine mündliche Prüfung (leider!) und das wars.
Deshalb ist es jetzt an der Zeit, ein bisschen auf das Seminar zurückzublicken.

Was habe ich gelernt?
1. Der RSS-Feed ist das A und O eines Blogs
2. Um einen RSS-Feed nutzen zu können, brauche ich einen Feed-Reader*
[Spaßmodus an]3. Don Alphonso ist der Beste** [und wieder aus]
4. "gezwungenermaßen" Bloggen geht nicht lange gut

Das wars dann eigentlich auch schon. Alles andere über Blogs wusste ich entweder vorher schon oder weiß es immer noch nicht. Ist ja auch egal. Fest steht, dass mir (im Gegensatz zu einigen Kommilitonen) das Bloggen Spaß macht und ich weitermache falls ich die mündliche Prüfung bestehe ;-).

* Feed-Reader sind nervig - ich klicke lieber fünf Mal am Tag auf die entsprechenden Blogs, als dass ich mir alle fünf Minuten die neuesten Einträge/News zeigen lasse... Mein Reader wird nach Ende des Semesters deinstalliert ;-)

** So klang es zumindest immer wieder, wenn man den Ausführungen von Thomas gefolgt ist. ;-)

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

2 Kommentare

  1. Netzjournalist

    10. Juni 2005 at 18:29

    TITLE: „Don Alphonso ist der Beste“
    Bevor ich den Ruf eines Claquers bekomme, muss ich Einspruch erheben, so etwas habe ich nie gesagt. Ich habe öfters prototypische Fälle, an denen eben jener Don Alphonso beteiligt war, skizziert und wohlweislich daraufhingewiesen, dass man sein Verhalten auch kritisch sehen soll. Man kann an in seinen Blogs sehr viel zum Thema lernen, ob Gutes oder Schlechtes. Und er ist nun mal einer der aktivsten, wenn nicht der aktivste Journalisten-Blogger. Und das es den Besten nicht gibt, habe ich wohl auch häufig zu verstehen gegeben. Was Du noch nicht über Blogs weißt, kannst Du ja vielleicht noch in der letzten Sitzung erfragen, da habe wir ja auch noch mal einen Gast da. Sehr fein finde ich es, das Du Dich intensiv mit der ganzen Sache auseinandergesetzt hast und Dir jetzt ein eigenes, erstes Urteil zu den verschiedenen Werkzeugen und Möglichkeiten gebildet hast

    Ohje, obendrein hab‘ ich noch ne kleine Überraschung für Dich parat … Dazu mehr am Freitag. Zwischendurch werde ich noch Eure Arbeiten lesen. Bitte bearbeite auch die beim letzten Mal gestellte Übungsaufgabe.

  2. REPLY:
    TITLE:
    Ich hätte vielleicht doch Ironiezeichen verwenden sollen – habe ich jetzt nachgeholt. Und die Aufgabe ist in Bearbeitung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

© 2017 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz
Ok
x