The Hitchhiker's Guide to the Galaxy

Vor langer langer Zeit habe ich mir "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams angeschafft. Der erste Band war noch lustig, den zweiten habe ich schon nicht mehr ganz geschafft - irgendwann wurde mir der Humor dann doch zu strange, obwohl ich den Aufhänger der Story richtig klasse fand. Jetzt steht das Buch in meinem Bücherregal und lacht mich jedes Mal an, wenn ich daran vorbeigehe. Lese ich es doch noch? Oder schaue ich mir lieber einfach den Film an? Der Trailer ist auf jeden Fall vielversprechend, und ich habe die Hoffnung, dass nicht der komplette strange Humor in die Filmversion aufgenommen wurde... Also werde ich ihn wahrscheinlich anschauen und mir danach überlegen, ob ich das Buch doch nochmal zur Hand nehme...

Die Links habe ich übrigens bei Anke Gröner gefunden

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

3 Kommentare

  1. TITLE:
    der film ist recht gut geworden, denke ich. und das ist bei „klassikern“ mit haufenweise kritischen fans ja nicht gerade einfach. trotzdem kommt er ans buch natürlich nicht heran (aber das schafft ja kaum ein film). also macht lesen nach dem film immer noch spaß :-)

  2. TITLE:
    Ich bin froh das Buch nicht gelesen zu haben. Bei allen (fanatischen) H2G2-Fans schnitt der Film höchstens ‚zwiespältig‘ (meistens aber schlecht) ab, weil er einfach zu wenig aus dem Buch übernommen hat, die Charaktere nicht so dargestellt wurden, wie im Buch – er einfach zu ‚frei‘ war.
    Ich aber habe das Glück den Film völlig vorurteilsfrei zu sehen. Der Film wird also Film, nicht mehr (das Glück hatte ich übrigens auch schon bei Der Herr der Ringe). Ein imposanter Actionfilm ist er allemal :).

  3. REPLY:
    TITLE:
    Na dann kann ich ja ins Kino gehen und einfach einen guten Actionfilm schauen… *freu*
    Ich habe übrigens gerade ein interessantes Interview zu dem Film gelesen, in dem der Freund/Partner von Douglas Adams einen sehr passenden Satz gesagt hat: „Die Buchversion weicht ja auch von der Radiofassung und der Fernsehserie ab. „Anhalter“ hat sich von einem Medium ins andere weiterentwickelt […]“.
    Und alle Buchfans und Filmkritiker sollten eins nicht vergessen: Adams hat selbst angefangen, das Drehbuch zu schreiben – also wird ja wohl das wichtigste aus dem Buch auch noch im Film drinstecken! ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

© 2017 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz
Ok
x