Schlagwort: ISS

David Peterson hat jede Menge Zeitraffer-Aufnahmen von den ISS-Expeditionen 29, 30 und 31 zu diesem wunderschönen Video zusammengeschnitten. Sein Ziel: "mehr Aufmerksamkeit für die Raumstation selbst und die Menschen darin". In einem weiteren Video, das schon zwei Jahre alt ist, hat Peterson seinen Blick auf die Erde bei Nacht gerichtet.

Details zu den Regionen der Erde, die man im obigen Video sieht, findet man hier.

Charles in Space

Der Milliardär Charles Simonyi ist seit einigen Tagen auf der ISS. Was er dort macht, veranschaulicht www.charlesinspace.com. Die Website ist sehr umfangreich, es gibt viel zu entdecken - auf den ersten Blick ein Blog, Audios, Videos die Kategorie "Ask Charles", die praktisch die FAQ ersetzt und die Mission Timeline. Interessant!

[via]

Beneidenswert

Beneidenswert, der Herr Simonyi. Oder was meint ihr?

Wenigstens einer

Wenigstens ein Deutscher kann heute triumphieren: Die "Discovery" ist gestartet und der Deutsche Thomas Reiter ist auf dem Weg zur ISS, um dort ein halbes Jahr zu verbringen.

Weltraumspaziergang

Faszinierende Bilder aus einer Höhe von 400 km kann man sich zur Zeit via NASA TV anschauen. Die Discovery-Astronauten Soichi Noguchi und Steve Robinson sind momentan auf ihrem zweiten Weltraumspaziergang "draußen" im All und sind damit beschäftigt, die ISS zu warten.

Kurzausflug der ISS-Besatzung

Endlich wieder eine erfreuliche Meldung von der NASA (nachdem die Sache mit der Discovery immer noch nicht klappt...): Die aktuelle ISS-Besatzung (Commander Sergei Krikalev und Flugingenieur John Phillips) werden heute mit der Sojus-Kapsel einen halbstündigen Ausflug unternehmen. Wie die Netzeitung schreibt, wird die Kapsel an einer anderen Stelle der ISS wieder andocken und so einen Weltraumspaziergang vorbereiten.

NASA TV überträgt das Manöver übrigens ab 12 Uhr live über Satellit und im Web.

[Edit 13:11 Uhr] Manöver ist geglückt, die Bilder waren sehr beeindruckend...

"Discovery", again

Heute Abend um 21:51 Uhr (MEZ) startet das Spaceshuttle "Discovery" nach zweieinhalb Jahren Pause wieder zur ISS. Hoffentlich geht dieses Mal alles gut. Daumen drücken!

[Edit 13:10 Uhr] Die "Discovery" wurde anscheinend durch ein herabfallendes Teil beschädigt (deja-vu?), wurde wieder repariert und darf starten - wenn ihr aufziehende Stürme keinen Strich durch die Rechnung machen.
Um 22:10 UHR (MESZ) kann man die "Discovery" angeblich auch für vier Minuten bei uns am Himmel sehen - wenn alles glatt geht wird genau zu dieser Zeit der große Tank des Shuttles abgesprengt, berichtet pro-physik.de.

[Edit 19:36 Uhr] Es sieht schlecht aus für die "Discovery" - die Startchancen liegen laut tagesschau.de nur noch bei 40 Prozent. Trotzdem seien die Astronauten drei Stunden vor dem Start ins Spaceshuttle eingestiegen, berichtet die Netzeitung.

[Edit 19:50 Uhr] Die NASA hat den Start abgesagt, laut Netzeitung ist jedoch nicht das Wetter, sondern ein Treibstoffsensor dafür verantwortlich. Schade, aber Sicherheit geht vor...

[Edit 02:00 Uhr] tagesschau.de zitiert den stellvertretenden Shuttle-Programm-Manager Wayne Hale: "Wir fliegen nicht bis die Sicherheit gewährleistet ist." Das wäre im günstigsten Fall am Samstag. In dem Artikel wird auch erstmals näher auf das Problem eingegangen, das den Abbruch nach sich zog.

© 2019 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter
Alles klar.
x