Monat: Dezember 2013 (Seite 1 von 2)

Frohes neues Jahr!

2013 ist passé, 2014 steht auf der Türschwelle und wartet darauf, eingelassen zu werden. Ich wünsche euch einen guten Start ins neue Jahr - und einen schönen ruhigen, lauten, entspannten oder aufregenden Silvesterabend - je nachdem, wie es euch lieber ist.

Erde an Rosetta: Aufwachen, Kometenjäger!

Seit März 2004 ist die Raumsonde Rosetta unterwegs zu einem Kometen. Mit an Bord: der Lander Philae. Die Aufgabe: dem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerasimenko hinterherjagen, den Kometenkern und seine Umgebung zwei Jahre lang untersuchen und den Lander Philae auf der Oberfläche absetzen.

Rosetta wird dem Kometen dabei auf seinem Weg durch das Sonnensystem folgen und beobachten was passiert, wenn der Komet von der Sonne erwärmt wird. Doch zuerst muss die Oberfläche des Kometen kartiert werden, denn noch weiß man auf der Erde nicht, wie sie beschaffen ist und wo ein geeigneter Landeplatz sein könnte. Im November 2014 soll Philae auf dem Kometen abgesetzt werden und sich auf die Zusammensetzung und Struktur des Kometenkerns konzentrieren. Dazu wird der Kern angebohrt und Proben werden genommen, die Instrumente an Bord des Landegeräts analysieren sollen. Weiterlesen

Der Mond geht auf - in Echtzeit und atemberaubender Größe. Für das Video hat der Astrofotograf Mark Gee die Mondtäuschung ausgenutzt. Aufgenommen wurde das beeindruckende Video im Januar 2013 in Neuseeland, der Mond geht über dem Mount Victoria Lookout in Wellington auf.

Viel Spaß beim Anschauen!

Video via @jensbest auf Twitter.

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Wieder ist ein Jahr wahnsinnig schnell zu Ende gegangen. Ich will gar nicht viele Worte verlieren - nur diese: ich wünsche allen Lesern, Freunden, Bekannten und Verwandten eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins Jahr 2014.

Bild: Tanja Morschhäuser

Spannend bis zur letzten Seite: "Gone Girl"

"Gone Girl" ist nicht das erste Buch von Gillian Flynn, aber das Erste, auf das ich aufmerksam wurde. Und zwar zu einer Zeit, als man in Buchläden noch nicht über Stapel des Buchs stolperte (ich lese ja fast nur englischsprachige Bücher - da entdeckt man künftige Bestseller manchmal schneller). Gelesen habe ich es allerdings erst jetzt. Und was soll ich sagen? Ich bin begeistert. So begeistert, dass ich das Buch unbedingt weiterempfehlen möchte. Weiterlesen

Kleine Kinder, Tiere und Wetter gehen immer

Wie heißt es so schön?

"Kleine Kinder und Tiere gehen immer."  

Ich möchte die Aufzählung um das Thema Wetter ergänzen - wie ich immer wieder merke, geht das Wetter auf Facebook auch immer. Lange herbeigesehnter Sonnenschein genauso wie überraschender Schnee, ein den öffentlichen Nahverkehr beeinträchtigender Sturm, ein besonders schöner Sonnenuntergang oder einfach nur das Wetter zwischendurch.

Kaum postet man ein Wetter-Bild auf Facebook, gibt es Likes ohne Ende - und das Schöne ist, dass man als Facebook-Dependance einer Nachrichten-Website sogar täglich übers Wetter schreiben darf (solange man etwas Nachrichtliches unterbringt...) und damit nicht zu der Seite Fanpage gehört, die mit Smalltalk-Themen nur Likes sammelt.

Facebook, du langweilst mich!

In letzter Zeit stelle ich immer häufiger fest, dass mich Facebook langweilt. Nichts los, keine neuen Posts in meiner Timeline. Poste ich etwas, kommt so gut wie kein Feedback. Schaue ich in der mobilen Facebook-App, bekomme ich fast nur Beiträge angeboten, die mindestens einen Tag alt (und oft schon gar nicht mehr aktuell) sind.

Facebook, du langweilst mich!  

Die Konsequenz: ich bin noch weniger auf Facebook unterwegs als früher, mittlerweile fast nur noch beruflich. Glücklicherweise habe ich einen Großteil meiner Facebook-Freunde dazu gebracht, mich per E-Mail zu kontaktieren und nicht per Facebook-Nachricht. Das heißt, ich "muss" nicht mehr oft auf Facebook sein. Denn Zeit, die ich dort verbringe, ist meist vergeudete Zeit.

Ob das im Sinne der Aktionäre ist? Ich möchte es bezweifeln. Aber das stört mich recht wenig: ich bin dann mal bei Twitter...

Bild: West McGowan (Lizenz: CC BY-NC 2.0)

All-inkl erweitert Leistungsumfang auch für Bestandskunden – danke!

Manche Dinge passieren so selten, dass sie einen eigenen Blogeintrag bekommen müssen. Heute ist beispielsweise eine Mail von all-inkl.com bei mir eingetrudelt: Man habe den Leistungsumfang der Tarife erweitert und - Achtung, jetzt kommts! - selbstverständlich solle auch ich, als treue Kundin von den Neuerungen profitieren.

Und tatsächlich: Beim Login in meinen Account sehe ich, dass ich auf einmal doppelt so viele Inklusivdomains habe wie vorher und dass auch die anderen Leistungen wie angekündigt erhöht wurden. Das habe ich vorher ehrlich gesagt noch nie erlebt, obwohl es in meinen Augen absolut sinnvoll ist, Stammkunden von Neuerungen nicht auszunehmen. Die Regel ist ja leider eher, dass man versucht, mit tollen Aktionen Neukunden zu gewinnen, während die Bestandskunden in die Röhre schauen.

Großes Lob an all-inkl

Deshalb: Großes Lob an all-inkl.com, mit denen ich sowieso sehr zufrieden bin. Ich fand die alten Webhosting-Angebote schon sehr fair, die aktualisierten Angebote möchte ich euch einfach ans Herz legen, wenn ihr auf der Suche nach eigenem Webspace seid. Mit all-inkl kann man nicht viel falsch machen.

Was ich übrigens auch erwähnenswert finde: Die Server von all-inkl stehen in Deutschland - das finde ich angesichts der aktuellen NSA-Diskussion nicht unbedingt schlecht.

Für diesen Blogeintrag ist kein Geld geflossen, ich wurde auch nicht darum gebeten, ihn zu schreiben. Ich schreibe ihn, weil ich äußerst positiv überrascht bin und finde, dass man für einen Anbieter, über den man absolut nichts Schlechtes sagen kann, auch ruhig einmal etwas Positives schreiben kann.

Bild: ALL-INKL.COM

David Peterson hat jede Menge Zeitraffer-Aufnahmen von den ISS-Expeditionen 29, 30 und 31 zu diesem wunderschönen Video zusammengeschnitten. Sein Ziel: "mehr Aufmerksamkeit für die Raumstation selbst und die Menschen darin". In einem weiteren Video, das schon zwei Jahre alt ist, hat Peterson seinen Blick auf die Erde bei Nacht gerichtet.

Details zu den Regionen der Erde, die man im obigen Video sieht, findet man hier.

Wie US-Internetfirmen mit Nutzerdaten umgehen – reloaded

Anfang Mai habe ich hier einen Bericht der US-Bürgerrechts-NGO Electronic Frontier Foundation (EFF) vorgestellt, der beschreibt, wie Internet-Firmen mit den Daten ihrer Nutzer umgehen. Wer konnte ahnen, dass nur kurz darauf das Thema Datenschutz und Privatsphäre im Web hohe Wellen schlagen würde?

Edward Snowdens erste Enthüllungen wurden nur einen Monat später veröffentlicht, bis heute wird das Ausmaß der veröffentlichten NSA-Schnüffeleien ständig größer. Wenn man bedenkt, dass der Guardian-Chefredakteur Alan Rusbridger davon spricht, dass erst "ein Bruchteil" des Materials von Snowden veröffentlicht wurde, will man nicht wissen, wo das noch hinführt.

Who has your back? Reloaded

Kürzlich hat die EFF ihren Bericht aus dem Mai aktualisiert - eine verständliche Reaktion, angesichts unzähliger Datenlecks und abgeschöpfter Daten. Konkret wurden die Firmen, die in dem ursprünglichen "Who has your back"-Bericht vorkamen, gefragt, was sie tun, um ihre Verschlüsselung angesichts der NSA-Enthüllungen zu verstärken.

"Wir freuen uns zu sehen, dass vier Firmen - Dropbox, Google, SpiderOak und Sonic.net - fünf von fünf unserer best practices für Verschlüsselung implementieren", schreibt die EFF auf ihrer Website. Außerdem haben Yahoo und Twitter verschiedene Maßnahmen angekündigt.

Ein Blick auf die Ergebnisse des Reports:

Bild: Electronic Frontier Foundation, Lizenz: CC BY 3.0 US

Bild: Electronic Frontier Foundation, Lizenz: CC BY 3.0 US

Details zum "Who has your back"-Bericht der Electronic Frontier Foundation und eine Erklärung, warum Verschlüsselung so wichtig ist, gibt die EFF auf ihrer Website. In dem Zusammenhang möchte ich auch noch einmal auf meine Blogeinträge zum Themenkomplex hinweisen:

Und übrigens kann man mich seit einiger Zeit auch verschlüsselt per Mail kontaktieren. Details stehen hier.

Bild oben (bearbeitet): Electronic Frontier Foundation, Lizenz: CC BY 2.0
Infografik: Electronic Frontier Foundation, Lizenz: CC BY 3.0 US

Ältere Beiträge

© 2017 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz
Ok
x