Wie ich blogge (oder so)

Eigentlich bin ich nicht der Typ Blogger, der anfängt, Blogeinträge zu schreiben, um sie dann als Entwurf zu speichern und später weiterzuschreiben. Wenn ich schreibe, dann meistens "in einem Rutsch" und dann wird veröffentlicht oder (wenn es zu viele Texte auf einmal werden) zeitgesteuert. Der Bereich "Entwürfe" in meinem Backend ist also eigentlich immer leer. Umso erstaunter war ich, als ich dort heute gleich vier nicht veröffentlichte, ältere Einträge gefunden habe.

Ein Text, den ich bisher nicht zu Ende geschrieben habe stammt aus dem September 2010 und handelt vom Social Gaming - bei Gelegenheit versuche ich mich noch einmal daran. Zwei andere Texte beschäftigen sich mit der Wohnungssuche im Rhein-Main-Gebiet und der Nachmieter-Suche in München (die ja recht schnell abgekürzt wurde - dadurch war der Blogeintrag schon vor der Veröffentlichung veraltet, weshalb ich nie auf "Publizieren" geklickt habe). Und Nummer vier bestand aus sage und schreibe einem Satz, mit dem ich heute selbst nicht mehr viel anfangen kann und den ich daher gleich gelöscht habe.

Was mich aber am meisten wundert an diesem Fund ist die Tatsache, wie schnell man Dinge vergisst - nur, weil man sie normalerweise nicht tut. Vielleicht schaue ich also in Zukunft öfter in meinen "Entwürfe"-Bereich ;-)

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

3 Kommentare

  1. Es muss schon die Welt untergehen, dass ich mal was als ‚Entwurf‘ speichere. Denn sein wir ehrlich, wenn man nicht sofort das Gefühl hat, dass man etwas veröffentlichen will, sollte man es besser lassen.

    Mich würde jetzt ehrlich gesagt der Satz mal interessieren. Wer weiß, was man da alles reininterpretieren kann :lol:

    Du hast mich auf jeden animiert mal in meine Entwürfe zu schauen ;)

  2. Hmm. Ich komm auf sechs :-)
    Meistens Sachen, für die ich gerade im Moment keine Zeit hatte, aber wenigstens ein paar Stichworte festhalten wollte. Ob die jemals fertigwerden, ist natürlich eine andere Frage…

  3. @sid: Das geht mir ja ganz genauso… Und den Satz habe ich leider direkt gelöscht, damit war überhaupt nichts anzufangen und er war nichtssagend – sonst hätte ich ihn vielleicht gepostet ;-)

    @kirjoittaessani: Die Entwürfe als Gedankenstütze zu benutzen ist gar keine schlechte Idee – solange man jemals wieder reinschaut… ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

© 2017 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz
Ok
x