Zu Risiken und Nebenwirkungen…

... lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Habe ich natürlich nicht getan - die Nebenwirkungen in der Packungsbeilage lese ich erst dann, wenn ich das Gefühl habe, dass welche bei mir auftreten. Und das ist gestern zum ersten Mal passiert.

Gestern also die Packungsbeilage von Mucosolvan gelesen, weil ich schon das Gefühl hatte, dass meine Beschwerden daher kommen. Und was soll ich sagen - ich hatte leider Recht. Hautausschlag im Gesicht und ein geschwollenes Gesicht, der Husten ist dafür fast weg. Und morgen fängt die Arbeitswoche wieder an - großartig! Hat jemand eine Maske für mich? *grummel*

Das hat man davon, wenn man sich überreden lässt, ein Medikament gegen den Husten zu besorgen. Nächstes Mal mache ich es wieder ohne...

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

4 Kommentare

  1. Wie heißt es so schön? Mit Medikamenten dauert’s sieben Tage, ohne ’ne Woche… ;)

  2. cassiopeia

    15. März 2010 at 21:48

    Ja, das sage ich auch immer. Ohne Medikamente dauert Husten bei mir allerdings meistens mehrere Wochen, man kann da teilweise schon von Monaten reden. Deswegen habe ich mich auch überreden lassen ;-)

  3. Man sagt nicht umsonst, dass man schon von der Lektüre der Nebenwirkungen noch kränker wird…

  4. cassiopeia

    17. März 2010 at 21:54

    Ja, das stimmt. Deshalb: Am besten gar nicht lesen, außer es geht nicht anders ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

© 2017 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz
Ok
x