Rom-Panoramen

Mein dritter Besuch in Rom liegt einen Tag hinter mir - ich muss sagen, dass ich die "Ewige Stadt" bei jedem Aufenthalt mehr lieben lerne. Denn mittlerweile ist man nicht mehr so sehr auf die Sehenswürdigkeiten fixiert (die wir natürlich zu einem großen Teil trotzdem besucht haben), sondern hat Zeit, die anderen Facetten der Stadt, das Lebensgefühl wahrzunehmen und sich etwas unter die Einheimischen zu mischen. Daraus wurden dann stundenlange Spaziergänge durch kleine Gässchen, bei denen die Fontana di Trevi und die Spanische Treppe nur Beiwerk waren, das aus "Beweisgründen" fotografiert wurde. Auf eine Besichtigungstour des Kolosseums von innen haben wir dann auch komplett verzichtet (die Schlange war zu lang) und wenn die Schlang vorm Petersdom nicht überraschend kurz gewesen wäre, wären wir dort auch nicht hineingegangen. Denn: Alles schon mehrfach gesehen und es gibt auch noch andere schöne Ecken der Stadt.

Hier sind schon einmal Panoramen von zwei der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt - über die restlichen Bilder muss ich mir erst noch einen Überblick verschaffen. Ich reiche sie dann bei Gelegenheit nach.



(Auf ein Bild klicken, um es zu vergrößern.)

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

5 Gedanken zu „Rom-Panoramen

  1. Gerne, aber ich fürchte, das nächste Mal wird noch ein bisschen auf sich warten lassen. Es gibt noch so viele schöne Städte, die ich noch gar nicht bereist habe ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*