Gewöhnungsbedürftig II.

Zugegeben, in meiner Heimat schneit es nicht ganz so oft und nicht ganz so viel wie hier in München. Aber wenn es schneit, sorgt jeder relativ zügig dafür, dass man auf dem Gehweg vor seinem Haus halbwegs vernünftig laufen kann, ohne sich wie auf einer Eislaufbahn zu fühlen.

Hier ist das irgendwie ganz anders. Der Schnee liegt seit Tagen und während die Straßen relativ schnell befahrbar waren, werden die Gehwege jeden Tag glatter. Da helfen auch dje paar alibihaften Steinchen nichts, die gegen die Glätte gestreut werden. Jeden Tag rege ich mich darüber auf, jeden Tag schaffe ich es noch gerade so, NICHT auszurutschen und hinzufallen. Ich warte nur darauf, dass es mich doch noch hinlegt... Zugegeben - manche Dinge sind auf dem Land dann doch besser: Da wird jeder geächtet, der seinen Gehweg nicht räumt, weil man ihn meist persönlich kennt ;-)

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

2 Gedanken zu „Gewöhnungsbedürftig II.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*