Mein Kontoverbindung-ändern-Marathon

Mit meinem Umzug habe ich auch ein neues Bankkonto. Das heißt: Ich muss meine Kontoverbindung an diversen Stellen im Internet ändern. Und schon geht der Ärger los...

bahn.de: Online geht das überhaupt nicht, ich muss einen Brief mit den neuen Daten schicken. Hallooo??? Ich kann online Tickets buchen, meine Kontodaten aber nur per Brief (oder Telefon, 14 Cent/Min.) ändern? Was soll das denn? Und was ist überhaupt ein Brief*??

* Ich weiß natürlich, was ein Brief ist und Sid kann das bezeugen! ;-)

amazon.de: Ich denke, dass ich von mir behaupten kann, mich auf einer neuen Website relativ schnell zurechtzufinden. Das gilt allerdings nicht für den Bereich "Mein Konto" auf amazon.de Nach zwei Versuchen (jeweils ca. 20-30 Minuten) habe ich entnervt aufgegeben. Ich versuche es Mitte der Woche noch ein Mal (bis dahin gehe ich einfach mal davon aus, dass das alles Bugs sind...), wenn es dann auch nicht funktioniert, hat Amazon einen guten Kunden verloren.

Click&Buy: Der kleine Lichtblick in meinem Kontoverbindung-ändern-Marathon. Ich gebe die neuen Daten ein, Click&Buy überweist 1 Cent aufs neue Konto und übermittelt mir damit einen Code, den ich auf der Website eingeben muss, um mein neues Konto zu bestätigen. Zwar etwas kompliziert, klingt aber sicher. Großes Lob, vor allem im Vergleich zur "Konkurrenz"!

Meine Empfehlung daher: Bleibt bei eurer Bank - und wenn ihr doch die Bank wechselt, dann nehmt euch für das Ändern der Kontoverbindungen im Internet VIEL Zeit...

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

8 Gedanken zu „Mein Kontoverbindung-ändern-Marathon

  1. Das mit der Bank ist eigentlich ganz leicht: Ist ja ne Einzugsermächtigung, die du denen erteilst… Also brauchen die ne Unterschrift. So hab ich mir das zumindest erklärt. Warum Amazon jedoch keine braucht, is mir jetzt auch n Rätsel… *grübel*

  2. @Tine: Das dachte ich mir zuerst auch. Aber man kann online schon ziemlich viele Einzugsermächtigungen erteilen, ohne etwas zu unterschreiben. Amazon zum Beispiel, bei der GEZ geht’s wohl auch, bei meiner Haftpflichtversicherung habe ich das auch so gemacht.

    @sid: Mittlerweile ging’s bei Amazon – weiß der Geier, warum’s am Wochenende nicht wollte! Mit Click&Buy zahle ich z.B., wenn ich bei iTunes etwas kaufe. Die buchen praktisch das Geld von meinem Konto ab, das iTunes von mir für den Einkauf bekommt. So muss ich nicht jedem Internetshop meine Kontoverbindung geben. Ist ganz praktisch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*