Upgrade gescheitert

Ich habe eben auf WordPress 2.3 upgedatet und deshalb sieht es hier stellenweise noch wie Kraut und Rüben aus. Das liegt daran, dass das geniale Plugin "Ultimate Tag Warrior" nicht mehr unterstützt wird und die neue, integrierte (und wesentlich magerere - ich bin enttäuscht!) Tagging-Funktion einfach doof ist. Ich will den UTW zurück!

Jetzt aber ruft erstmal mein Bett - ich muss ja langsam wieder zu einem "normalen" Rhythmus zurückfinden ;-)

[Edit 7.10., 12:15 Uhr] Halleluja, es geht wieder! WordPress 2.3 ist hier Geschichte und wird auch nicht mehr so schnell zum Thema werden. Nicht nur, dass der UTW nicht mehr unterstützt wird, die neue, integrierte Tagging-Funktion funktioniert bei mir nicht und eine Lösung steht in keinem der WordPress-Foren. Darauf habe ich keine Lust. Basta!

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

8 Kommentare

  1. Ich kenne nicht den Funktionsumfang von UTW, aber im WordPress-Deutschland-Blog wird auf zwei Plugins hingewiesen, die die neue built-in Taggingfunktion erweitern:
    http://poplarware.com/tagplugin.html
    http://www.stuff.yellowswordfish.com/click-tags/

    Wie gesagt, keine Ahnung ob es nur ansatzweise das ist, was du auch suchst. Aber ich wollte es mal geschrieben haben :D.

  2. Das hab ich gesehen, aber irgendwie funktionieren bei mir schon die neuen Standard-Template-Tags nicht (the_tags() und wp_tag_cloud()). Außerdem bin ich jetzt froh, dass alles wieder halbwegs funktioniert :-)

  3. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Tags und Kategorien? Gibt’s da überhaupt einen? Und wenn nicht: warum?

  4. Das sind doch mal ein paar gute Fragen, die ich dir leider nicht wirklich beantworten kann ;-)

    Aus meiner Sicht gibts da eigentlich keinen großen Unterschied außer eben die unterschiedlichen Template Tags (Achtung, gleich kommt irgendwer und weiß es besser! ;-) )

  5. Letztendlich sind Tags und Kategorien vollständig äquivalent.
    Aber ich werde trotzdem beides benutzen, nämlich so, wie es auch die meisten benutzen:
    Die Kategorien benutze ich zur Oberkategorisierung, zur groben Eingliederung in eine Schublade.
    Wo das dann allerdings in dieser Schublade genau liegt, die Feinheit also, die versuche ich mit Tags zu gewährleisten. Außerdem können Tags etwas DIREKT über den Inhalt aussage, Kategorien aber z.B. nur über das Thema.

    Also eine Einteilung in Ober- und Unterkategorie durch „Kategorie“ und „Tags“. IMHO eine gute Sache :).

  6. Na, dann warten wir’s mal ab…

  7. Hab ichs nicht gesagt? ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2018 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter
Alles klar.
x