See you in Munich!

Immernoch Stress im Hause Tanja. Ich hoffe, ihr habt noch ein bisschen Geduld mit mir und verzeiht mir die derzeitige Blog-Abwesenheit. Spätestens ab 8.8. gehts hier wieder los - dann bin ich nämlich in München und habe dort auch Internet (falls ich die Technik hinbekomme, aber ich bin optimistisch!).

Und bei dieser Gelegenheit gleich noch eine Frage an euch: Ist es seltsam, wenn man ein halbes Jahr lang freiwillig auf einen Fernseher verzichtet, aber sich als allererstes um eine DSL-Flatrate kümmert? Bisher konnte das nämlich kaum jemand verstehen...

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

0 Gedanken zu „See you in Munich!

  1. Nein, ich finde das überhaupt nicht seltsam. Vielleicht deshalb nicht, weil ich schon seit einem halben Jahrzehnt oder so keinen Fernseher habe; gut, eine DSL-Flatrate (oder überhaupt DSL) auch nicht — das vermisse ich aber immerhin.
    Wenn ich Gesprächen fernsehender Menschen lausche, stelle ich zwar auch immer wieder fest, daß ich etliches verpasse, merke aber gleichzeitig, daß ich nichts vermisse.

  2. Ich hab seit ich in der Wohnung bin auch keinen Fernseher mehr. Die ein oder andere DVD, ganz selten Kino. Ich verbringe meine Zeit mit Internet und Büchern… Es geht, auch wenn es am Anfang verdammt schwer ist! Die DSL-Flatrate und die Telefon-Flatrate hilft auf alle Fälle!

    Ich wünsch dir übrigens viel Spaß in München!

  3. Huhu Tanja :).

    Ich kann dir da auch die Normalitätsabsolution erteilen. Seitdem ich hier wohne besitze ich auch kein TV, das ist jetzt seit 1.12. der Fall.
    DSL habe ich allerdings die dickste Leitung, die hier verfügbar ist. Das ist ja auch wohl wichtiger :).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*