Die "Du bist Deutschland"-Kampagne läuft bereits seit einigen Wochen, trotzdem habe ich sie heute zum ersten Mal bewusst wahrgenommen. Natürlich kannte ich den Spot (allerdings nicht vom TV sondern aus dem Web) und auch die Zeitungsanzeigen. Aber dass man so richtig schlecht über die Kampagne reden kann, war mir bis heute eigentlich nicht bewusst. Klar, sie wird im Web ins Lächerliche gezogen (z.B. bei Flickr), aber mehr ist da meiner Meinung nach auch nicht dran.

Wozu brauche ich Medien, die versuchen, mich aufzuheitern? Muss ich aufgeheitert werden? Und macht es mich wirklich glücklich, "Deutschland" zu sein? Fragen über Fragen und keine Antworten... Aber warum sollte ich mich darüber aufregen?

Bis nächste Woche muss ich zur Kampagne einen kurzen Kommentar schreiben - mal schauen, was dabei herauskommt.

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus