Digitale Notizen

Internet, Astronomie, Raumfahrt & mehr

Schlagwort: Savage Garden

The Animal Song

Wer sich wundert, was das Video mit dem Song zu tun hat: "The Animal Song" von Savage Garden gehört zum Soundtrack des Disney-Films "The Other Sister" ("Ganz normal verliebt"), daher stammen wohl die Bilder.

This delicate thing we've made

Gerade ins neue Darren-Hayes-(Doppel-)Album "This Delicate Thing We've Made" reingehört. Seine Stimme ist ja nach wie vor toll, aber was die Musik angeht, bin ich sehr skeptisch. Ich glaube, das ist nur was für ganz eingefleischte Fans und dazu zähle ich mich wohl nicht, denn irgendwie ertrage ich das Album gerade nicht. Das kann natürlich auch an meiner Müdigkeit liegen, aber ich befürchte, dass eher die Musik daran schuld ist... Morgen oder übermorgen bekommt das Album seine zweite Chance, aber ich bin und bleibe skeptisch. Schade eigentlich!

An dieser Stelle folgt wieder mein obligatorisches Hoffen auf eine Savage-Garden-Reunion - wie immer, wenn hier die Rede von Darren Hayes ist!

To the moon and back

Lyrics of the week: "To the moon and back" von Savage Garden

Time to come back

Aus aktuellem Anlass (meine Playlist): Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass es Zeit für eine Reunion von Savage Garden wird? Seit ihrer Trennung im Jahr 2001 habe ich keine so perfekte Kombination aus Stimme, Text, Melodie und Instrumenten mehr gehört. Ich erinnere da nur an bekannte Songs wie z.B. "To the moon and back" und "Truly madly deeply" oder weitgehend unentdeckte Perlen wie "I don't know you anymore", "Two beds and a coffee machine" oder "Tears of pearls".

Lyrics of the week – Savage Garden

Diese Woche: "Mine" von Savage Garden

Flashback

Als ich heute dank iTunes entdeckt habe, dass es alte Savage-Garden-Songs gibt, die ich noch nicht habe (sage und schreibe sechs B-Sides!), war das wie ein Flashback in die Vergangenheit.

Dieses Gefühl, einen Savage-Garden-Song zum ersten Mal anzuhören, hat sich nicht geändert. Melodie, Stimme, Text... *seufz* Ich erinnere mich noch lebhaft an meine erste Begegnung mit "To the moon and back". "Hin und weg" beschreibt es einfach am beste. Texte, die mir damals aus der Seele gesprochen haben, gepaart mit traumhaften Melodien und dieser Wahnsinns-Stimme von Darren Hayes... Schade, dass es immer nur ein erstes Mal gibt! Und wirklich schade, dass sich Savage Garden 2001 trennen mussten. Darren Hayes alleine ist einfach nur noch halb so gut, weil viel zu elektronisch. Deshalb: It's time for reunion!
Und so schlecht scheinen die Chancen dafür gar nicht zu stehen. Ohne Gerüchte streuen zu wollen: im Januar kam eine "Best of"-CD heraus und die Homepage, die jahrelang sich selbst überlassen war, ist auf einmal auch wieder in neuem Design und mit neu aufbereiteten Inhalten online...

Nachtrag: Savage Garden und Darren Hayes in der Wikipedia...

Musiktipp

Die CD ist vielleicht nicht mehr die aktuellste, trotzdem sollte man unbedingt mal reinhören:

Darren Hayes "the tension and the spark"
(Darren Hayes war übrigens der Sänger von Savage Garden.)

© 2020 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz.
Alles klar.
x