Monat: Februar 2010 (Seite 1 von 2)

So sorry…

Ich bin ständig auf Achse und unterwegs, deshalb ist es hier gerade wieder so ruhig. Aber: I'll be back! ;-)

Fasching

Ich war heute Fasching feiern. Richtig gelesen: Ich, Tanja, Faschingsmuffel hoch 10 habe mich heute unters Faschingsgetümmel am Marienplatz und Viktualienmarkt gemischt. Freiwillig. Allerdings nicht lange, denn mir wurde relativ schnell wieder bewusst, dass es dabei (wie eigentlich immer bei solchen Gelegenheiten) nur ums Saufen geht. Oder wie es ein Kollege heute sehr treffend ausgedrückt hat: Das ist nur eine willkommene Ausrede dafür, schon mittags mit Alkohol anzufangen.

Dementsprechend habe ich relativ schnell aufgegeben. Die Konfettis im Flur sind die letzten Überreste von der Veranstaltung, die morgen auch verschwinden werden ;-)

Experiment: mit dem Handy bloggen

Eine Anmerkung vorweg: wenn du, lieber Lesee, diesen Blogeintrag lesen kannst, ist das Experiment geglückt.

Ich sitze gerade im Zug und weil die Steckdose durch das Handyladegerät meiner Sitznachbarin belegt ist und ich deswegen meinen Laptop nicht verwenden kann, dachte ich mir, ich versuche mal, ob das mit dem Bloggen übers Handy funktioniert.

Ich bin gerade ganz normal ins WordPress-Backend eingeloggt und tippe hier mehr oder weniger schnell meinen Text rein. Für einen schnellen 10-Finger-Blind-Schreiberling wie mich ist das eine Quälerei, weils so langsam ist. Aber es erfüllt seinen Zweck. Ich kann jetzt eben schon über den übernächsten Satz nachdenken, den ich gleich schreiben möchte...

Gerade eben ein Schockmoment: der Browser hat sich von alleine geschlossen - ist jetzt etwa mein mühsa, getippter Text flöten gegangen? Nein, ist er zum Glück nicht - dafür aber der Faden, den ich eben noch hatte.

Ich glaube, insgesamt kann man sagen, das Experiment ist geglückt.

Mobil

Für die Mobile-Web-Junkies unter euch (ich zähle mich selbst auch dazu) gibt es dieses Blog ab sofort auch als mobile Version unter der altbekannten URL http://tanja.schicksalsengel.de. Richtig hübsch ist das Theme nicht, aber das wird sich in nächster Zeit noch ändern. Hauptsache erstmal, das Aufrufen der Website geht schneller als bisher ;-)

Ein Hoch auf die Zeitsteuerung!

Ich gestehe: Die Artikel der letzten Tage sind alle zeitgesteuert gewesen - ich habe sie alle direkt hintereinander geschrieben und zeitgesteuert. Das habe ich vorher in diesem Umfang noch nie gemacht und muss sagen: Ein Hoch auf die Zeitsteuer-Funktion in WordPress!

Und jetzt ganz ehrlich: Wer hat gemerkt, dass ich nicht im Blog anwesend war? ;-)

Zeigt her eure Desktops!

Vor knapp zwei Jahren hatte ich ein Stöckchen aufgefangen, bei dem man den eigenen Desktop zeigen sollte. Weil der Blogeintrag immer noch gerne gelesen wird und ich das Thema ganz nett finde, machen wir das doch gleich nochmal.

So sah mein Desktop vor zwei Tagen aus:

Und so sieht er heute aus:

Und jetzt seid ihr dran: Zeigt her eure Desktops! ;-)

Historisch

Das hier war mein erster Blogeintrag - geschrieben habe ich ihn vor genau fünf Jahren (damals noch bei twoday.net). Ich schreibe also schon seit fünf Jahren meine Gedanken, Erlebnisse und alles mögliche andere in dieses große, unendlich weite Internet hinein. Und was habe ich davon? Zum Beispiel eine handvoll treue Kommentatoren, die auch nach viel zu langer Funkstille doch immer wieder zurückkommen, mitdiskutieren und über die ich mich immer wieder sehr freue. Vielen Dank!

Es tut mir leid, ich habe euch alle spätestens seit meinem Umzug nach München sehr vernachlässigt (nicht nur hier im Blog, ich war auch auf ICQ und Co so gut wie gar nicht mehr online und wenn doch, dann kaum ansprechbar... sorry!), aber vielleicht wird das ja wieder besser. Dieses Blog gebe ich jedenfalls nicht so schnell auf.

Spam-Alarm

Sagt mal, werden eure WordPress-Blogs in letzter Zeit auch so extrem von Spam geflutet? Ich beobachte das hier und ich beobachte das genauso im earthTV-Blog. Dazu kommt, dass Akismet nicht mehr so zuverlässig ist, wie es einmal war: Immer öfter muss ich ganz normale Kommentare aus dem Spam fischen - teilweise auch von Leuten, die schon mehrfach kommentiert haben.

Vielleicht werde ich doch wieder die kleine Rechenaufgabe einbauen und hoffen, dass wenigstens das etwas bringt.

Ideen und andere Vorschläge sind natürlich wie immer sehr gerne gesehen ;-)

Andernorts

Ich glaube, ich habe das hier schon einmal geschrieben: Wenn ich gerade nicht hier schreibe und auch auf Twitter nicht aktiv bin, kann man andernorts etwas von mir lesen:

earthTV-Blog
earthTV auf Twitter
earthTV auf Facebook

Öffentliche Verkehrsmittel

Eine Sache, die mich als "Kind vom Land" von den vielen Großstädtern hier unterscheidet ist, dass ich wesentlich seltener über die öffentlichen Verkehrsmittel hier in München meckere. Das liegt daran, dass ich immer noch den Luxus genieße, nur 100 Meter bis zur nächsten U-Bahn laufen zu müssen, wo während der Rush Hour alle 5, ansonsten alle 10 Minuten ein Zug in die Innenstadt fährt und dort direkt in der Innenstadt hält.

Zugegeben, von der U-Bahn muss ich 10 Minuten bis ins Büro laufen - aber ganz ehrlich, ich musste früher länger laufen, um zu meinem Bus zu kommen, der ein Mal pro Stunde ins nächste Kaff gefahren ist. Dazu kommt, dass der Bus unzuverlässiger war als die Züge hier.

Und auch wenn die Züge oft überfüllt sind, wenn es draußen kalt und glatt ist - ich bleibe dabei, fahre weiter öffentlich und möchte an dieser Stelle etwas schreiben, was wahrscheinlich nur die wenigsten Münchner nachvollziehen können: Ich bin ein Fan von den öffentlichen Verkehrsmitteln hier. Basta.

Ältere Beiträge

© 2017 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz
Ok
x