Eine schlechte Umfrage

Heute habe ich an einer Umfrage teilgenommen, die ich nach nur wenigen Stunden im Seminar "Empirische Kommunikationsforschung" als "einfach nur schlecht" bewerten möchte. Und dabei sollte man doch denken, dass eine Umfrage von einer Universität gut durchdacht ist...

Da wäre erst einmal die Sache mit den Antwortmöglichkeiten. Hier hatte ich ja schon erklärt, warum man eine gerade Anzahl von Antwortmöglichkeiten anbieten soll - weil der Gefragte sonst zur Mitte tendiert und das neutrale Feld nimmt, wenn er sich nicht ganz sicher ist oder nicht lange über die Frage nachdenken will. Und genau dabei habe ich mich ertappt, als ich diese Umfrage ausgefüllt habe. Es gab aber auch wirklich bei jeder Frage fünf Antwortmöglichkeiten...

Und dann wäre da noch die Sache mit den - ja, nochmal - Antwortmöglichkeiten. In den Antwortmöglichkeiten sollte sich eigentlich jeder wiederfinden - oder er sollte wenigstens die Möglichkeit haben, die eigene Antwort in ein zusätzliches Feld einzutragen. Bei einigen Fragen habe ich mich überhaupt nicht wiedergefunden und hatte auch kein Feld zum selbst eintragen. Also habe ich irgend etwas angekreuzt - und das ist wohl nicht Sinn der Sache...

Falls sich jemand für die Umfrage interessiert: Den Link habe ich leider nicht mehr - denn nachdem ich die Umfrage beantwortet hatte, war das Thema für mich erledigt...

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

4 Kommentare

  1. Oh ja, das kenne ich. Man beantwortet die Fragen und weiß genau, daß die besten Antworten, die man geben kann, völlig irreführend sind, weil die vorgegebenen Möglichkeiten einfach nicht passen.

  2. Genau. Aber letztendlich ist das ja zum Glück nicht mein Problem ;-)

  3. stellt sich mir nur die Frage, gibt es gute Umfragen? Ich denke mir das jedesmal bei den tollen Evaluationsbögen anner Uni, die jedes Jahr die gleichen sind und angeblich auf jedes Fach passen sollen, aber auf meins irgendwie nie…

  4. Ja, es gibt gute Umfragen. Und zwar solche, bei denen es für jede deiner Antworten eine Ankreuzmöglichkeit gibt ;-) (Wir reden hier übrigens von „richtigen“ Umfragen, nicht von Uni-Evaluierungskrams – der passt bei uns auch nie so hundertprozentig)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

© 2017 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz
Ok
x