Talk to me, baby

"If you just talk to me, baby / Till we ain't strangers anymore" singen Bon Jovi auf dem neuen Album und ich frage mich: Wie lange muss man eigentlich mit einem Fremden reden, um sich nicht mehr fremd zu sein?

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

8 Kommentare

  1. Das hängt ganz von der Definition von „Fremder“ ab. Man könnte z.B. der Auffassung sein, dass ein Fremder, zu dem man redet, in dem Moment des Redens kein Fremder mehr ist.
    Oder man macht es fest anhand der Tiefgründigkeit der Gespräche. Nur kann man auch mit Menschen „Smalltalk“ führen, ohne dass sie zwangsweise fremd sind.
    Oder man nimmt so banale Eigenschaften wie „Ich kenne den Namen“ als Gesichtspunkte.
    Gar nicht so einfach. Da hast du recht.
    (Sag mal, war die Frage eigentlich rhetorisch? ;D)

  2. cassiopeia

    11. Juni 2007 at 23:07

    Ich bin mir nicht sicher, ob die Frage rhetorisch gemeint war. Auf jeden Fall geistert sie mir schon im Kopf herum, seit ich diese Liedzeile gehört habe.
    Um aus einem „Fremden“ einen „Nicht-mehr-Fremden“ zu machen, muss das Gespräch aber schon tiefgründig sein. „Ich kenne den Namen“ würde mir da nicht reichen…

  3. cassiopeia

    11. Juni 2007 at 23:11

    Und was ich fast vergessen hätte: Ein Blogeintrag ist ohne Kommentare langweilig. Schon deshalb kann ich die Frage eigentlich nicht rhetorisch gemeint haben ;-)

  4. hm nun muss ich hier doch auch mal was sagen…mit einem Fremden reden ist meines erachtens nach nicht unbedingt das Zeichen. Ich rede täglich mit Leuten, die ich nicht oder fast nicht kenne und hatte noch nie das innere Bedürfnis ihnen jetzt ein Freundschaftsangebot zu machen…

    meine These ist, erst wenn man sich sehen kann ohne gezwungenen Small Talk zu führen ist man befreundet!

  5. aber irgendwie faszinierend auf was für Gedanken du so kommst :D

  6. cassiopeia

    16. Juni 2007 at 19:06

    Auf den Gedanken kam ich ja nur, weil ich diese Liedzeile gehört habe. Ist quasi gar nicht mein Gedanke ;-)

  7. cassiopeia

    17. Juni 2007 at 10:28

    Oder: Wenn man minutenlang zusammensitzen und schweigen kann, ohne dass es peinlich wird, dann sitzt man mit einem Freund zusammen.

  8. das bringt es doch zu 100% auf den Punkt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

© 2017 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz
Ok
x