Kind sein spielen

Vor einigen Jahren habe ich mehrmals im Jahr auf Kolping-Wochenenden Kinder betreut und z.B. auch eine KJG-Gruppe geleitet. Damals hat mir die Arbeit mit Kindern und das "Kind spielen" Spaß gemacht, heute kann ich mir das gar nicht mehr vorstellen.

Am kommenden Wochenende steht ganz plötzlich wieder ein Kinderbetreuungs-Wochenende im Kalender und ich fühle mich jetzt schon leicht überfordert. Alleine der Gedanke, zweieinhalb Tage lang mit 21 Kindern durch die Gegend zu rennen und zu toben sagt mir momentan gar nicht zu.

Früher, da war ich mir auch nicht zu schade, mit den Kids den größten Blödsinn zu machen - heute fühle ich mich dafür irgendwie zu "erwachsen". Eigentlich traurig. Und deshalb versuche ich ab sofort, mich auf das Wochenende zu freuen und mich moralisch darauf vorzubereiten, ein Wochenende lang wieder "Kind" zu sein - wenn auch mit allen Verantwortungen, die ich als Betreuer dann für die Kinder habe. Ich bin gespannt, ob das funktioniert!

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

5 Kommentare

  1. Jugend- (/Kinder-) Arbeit hält jung :).

  2. Da kann ich dir nur zustimmen. Und wenn man einmal aufhört, wird man „alt“. Aber es ist schon eine andere Herausforderung, 21 Kinder zwischen 4 und 14 Jahren unter einen Hut zu bringen als eine KJG-Gruppe mit Gleichaltrigen zu leiten… *stöhn*

  3. also bitte was muss ich denn da lesen, zu erwachsen!? Um mal Kästner zu zitieren: Die Kindheit sollte man nicht ablegen wie einen alten Hut! Also Tanja finde dein inneres Kind wieder!

  4. Mir wird am Wochenende nichts anderes übrig bleiben, als mein inneres Kind wiederzufinden…

  5. das solltest du auch, nichts ist so wichtig im Leben wie dein inneres Kind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

© 2017 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz
Ok
x