Kommunikationsjunkie

Dieses ständige Alleinsein (nicht dass ich es schlimm finde, es ist nur etwas gewöhnungsbedürftig...) macht mich irgendwie zum Kommunikationsjunkie. Gut, dass wir uns für Telefon- und DSL-Flatrate entschieden haben, sonst müsste ich direkt ein schlechtes Gewissen haben, wenn ich wieder einmal stundenlang telefoniere oder chatte...

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

0 Gedanken zu „Kommunikationsjunkie

  1. hei ho, also man kann doch einiges machen, wenn man alleine ist:
    Sid ein paar Briefe/Karten schicken, von mir aus auch anderen Leuten, aber da habe ich ja nix davon :)
    Lesen kann man jede Menge
    Putzen, wenn einem danach ist
    Musik hören und durch die Wohnung tanzen
    Nackt durch die Wohnung tanzen ob mit oder ohne Musik is ja an sich Banane
    Durch die Stadt flanieren und wahllos irgendwelche irgendwelche Leute belästigen
    Man kann sich Geburtstageschenke für alle Leute, die in den nächsten 10 Jahren Geburtstag haben ausdenken
    Man kann die Straßenkarte von München auswenig lernen (dann kann man Leuten, die einen Fragen weiterhelfen)
    Man kann sich in U – Bahn Linien setzen und einfach druchfahren bis zum Ende
    Und wenn gar nix mehr geht dann kann man einkaufen gehen!
    Man kann so sinnvolle Wörter wie „Auf Wiederhörnchen“ lernen oder Fremdwörter lernen um andere damit zuzumüllen

    So, das waren doch jetzt mal jede Menge sinnfreie Vorschläge! Also musst du jetzt dein restliches Praktikum nie wieder telefonieren oder surfen!

    AUF WIEDERHÖRNCHEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*