Frauen und Fußball

Manchen Frauen sollte man das Fußballschauen einfach verbieten. Beim Public-Viewing der Bundesliga-Partie FC Bayern München gegen Herta BSC Berlin (in der Schrannenhalle) hat die nervige Frau vor mir seeeehr seltsame Sachen von sich gegeben. Ich vermute, sie wollte damit die mit am Tisch sitzenden Männer beeindrucken. Gelungen ist es ihr mit solchen Aussagen sicherlich nicht:

"Wieso spielt der denn da? Ich dachte, der ist U21?"

"Abseits ist, wenn der Schiri pfeift"

Ich weiß bis heute nicht, welchen Spieler sie mit U21 gemeint hat (und warum spielen eigentlich der Poldi, der Schweini, der Lahm und wie sie alle heißen mögen bei den Bayern? Ich dachte, die sind Nationalmannschaft? *rofl*). Und die Antwort eines Mannes auf die Abseits-Erklärung der Frau war auch nicht schlecht (und zeugt von mindestens genauso viel Fußballverstand wie ihn die Frau besitzt): "Abseits ist, wenn der Linienrichter die Fahne hebt".

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

0 Gedanken zu „Frauen und Fußball

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*