Am 4. Februar 1906 ist Dietrich Bonhoeffer in Breslau geboren. Der Theologe gehörte neben Martin Niemöller der Bekennenden Kirche an und wurde später zum Widerstandskämpfer gegen die NS-Diktatur. Unter anderem machte er sich in dieser Zeit Gedanken über den "Tyrannenmord" ("Darf ein Christ gegen das Gebot „Du sollst nicht Morden“ verstoßen?") und übermittelte Pläne des Widerstands ins Ausland.
Im April 1943 wurde er aufgrund eines zufälligen Aktenfunds verhaftet, am 5. April 1945 ordnete Hitler die Hinrichtung aller noch nicht exekutierten Widerstandskämpfer an. Am Morgen des 9. April 1945 wurde Bonhoeffer im KZ Flossenbürg erhängt, zwei Wochen später erreichten die Amerikaner das KZ.

Bei der Netzeitung gibt es einen interessanten Artikel zur Person Dietrich Bonhoeffer.
Die wohl bekannteste Hinterlassenschaft von Bonhoeffer ist das Kirchenlied "Von guten Mächten treu und still umgeben", das Bonhoeffer 1944 aus der Gefangenschaft als Weihnachtsgruß an seine Familie schrieb.

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus