Ostersonntag

Am Ostersonntag früh aufstehen zu müssen, um den Ostergottestdienst für andere Leute musikalisch zu umrahmen ist echt gemein. Und wer denkt an mich? Dass ich beispielsweise Wochenende habe und an Wochenenden gerne ausschlafe interessiert wahrscheinlich keinen der Kirchengänger. Und dass das Wetter draußen dermaßen ekelhaft ist, dass ich am liebsten wieder unter meine Bettdecke kriechen würde zählt wohl auch nicht als Ausrede...

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

4 Kommentare

  1. Mein Cousin musste heute morgen auch dem Ostergottesdienst beiwohnen. Er ist in der Kapelle für die Katholische Kirche und ist nach Hause gekommen, als ich aufgestanden bin. Du bist nicht allein Tanja.

  2. cassiopeia

    16. April 2006 at 19:13

    Das beruhigt mich. Aber irgendwie wars trotzdem nicht mein Fall. Das ist lange vorbei bei mir und auch nicht mehr zurückzuholen ;-)

  3. ich konnte mal wieder richtig ausschlafen. :) Ich bin gemein, was? Aber dennoch fühle ich mit dir!
    Liebe Grüße

  4. 7:00 aufstehen, Auto packen und 6:30 vom Urlaub zurück fahren :).
    Das is‘ ’ne Alternative ;).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

© 2017 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz
Ok
x