Heimsieg!

Heute war der 13. Spieltag der ersten Handballbundesliga und der TV Großwallstadt hat sein Heimspiel in einen klaren 30:25-Sieg gegen den HSG Wetzlar verwandelt. Weil das mein erstes Handballspiel war und ich mich von der Begeisterung der Fans habe anstecken lassen, werde ich das Spiel hier in einigen Bildern dokumentieren.

Die Spieler vom TVG warten auf den Anpfiff.

Das Spiel hat endlich angefangen.

Der Tormann hat einiges zu tun...

Torgefahr durch den TV Großwallstadt!

Gleich wird ein weiteres Tor für den TVG fallen...

Alleine auf weiter Flur...

Das übliche Gerangel um den Ball.

Die Spieler vom TVG machen sich zur Abwehr bereit.

Die Spieler beider Mannschaften sind immer in Action.

Manchmal muss auch Verteidigungsarbeit geleistet werden.

Nach gewonnenem Heimspiel stürmen die Fans das Spielfeld.

Bildquelle: selbstgeschossen, Fotograf: T.M.

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

6 Kommentare

  1. ich bin immer noch der Ansicht!!! Du musst zum Fußball gehen…Handball…ich komme nicht drüber weg…

  2. cassiopeia

    4. Dezember 2005 at 22:49

    Gegen Fußball habe ich ja auch nichts, wie du weißt. Und beim nächsten Mal bin ich im Stadion dabei! ;-)

  3. Handball ist ja wohl vieeeeeel interessanter als Fussball!
    Handball überzeugt quasi in jeder einzelnen Eigenschaft des Sports! (Naja, einziger Kritikpunkt ist evtl. die Körperbetontheit und damit einhergehende Agressivität…)

  4. cassiopeia

    4. Dezember 2005 at 23:07

    Naja, für mein erstes Spiel fand ich es sehr verwirrend. Ständig wurde gepfiffen und ich wusste nicht, warum. Vor dem nächsten Spiel sollte ich mir die Regeln anschauen ;-)

  5. Regeln sind eigentlich ganz easy:
    In dem Kreis vor dem Torwart darf auch wirklich nur der Torwart rein (sonst „Kreis ab“), mit Ball darf nicht mehr als 3 Schritte gegangen werden, Brutalitäten jeglicher Art sind verboten, wenn zuv passiv beim Angriff gespielt wird dann läuft ne Zeit in der man zum Abschluss kommen muss.
    Das wars schon ;). Viel einfacher als Basketball oder so :).

  6. cassiopeia

    5. Dezember 2005 at 22:17

    Das wusste ich eigentlich alles. Trotzdem waren mir die meisten Pfiffe echt unverständlich. Beim Fußball ist das irgendwie einfacher… ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

© 2017 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz
Ok
x