Digitale Notizen

Internet, Astronomie, Raumfahrt & mehr

Schlagwort: Sonne

Vor langer, langer Zeit

Vor langer, langer Zeit (in der 7. oder 8. Klasse) wurde in Erdkunde über die verschiedenen Weltbilder der Vergangenheit gesprochen. Ich weiß noch, wie fasziniert ich davon war. Und selbst heute finde ich das noch spannend, obwohl ich mittlerweile viel mehr weiß und mir gar nicht mehr vorstellen kann, dass es jemals Menschen gab, die dachten, die Erde sei der Mittelpunkt der Welt und alles drehe sich um sie (geozentrisches oder ptolemäisches Weltbild).

Das heliozentrische (oder kopernikanische) Weltbild sagt dagegen etwas, was heute noch halbwegs stimmt: Nicht die Erde ist im Mittelpunkt, sondern die Sonne. Und alles dreht sich um die Sonne. Heute weiß man zwar, dass unser Sonnensystem nur ein winziger Teil des Universums ist. Aber immerhin bewegen sich die neun acht Planeten um die Sonne. Und damit ist die Annahme des heliozentrischen Weltbilds auf jeden Fall näher an der Wahrheit als es das geozentrische Weltbild jemals war.

München

Ich schreibe hier immer nur über mein Praktikum - dabei passiert hier eigentlich noch mehr. Zum Beispiel lerne ich langsam aber sicher die Stadt kennen: Schleichwege, schöne Plätze, die man auf den Touristenpfaden nicht findet etc. Und die Allianz-Arena kenne ich jetzt auch von innen. Ich habe am Mittwoch eine gefühlte halbe Weltreise unternommen, um Tickets für das DFB-Pokalspiel FCB gegen Kaiserslautern zu bekommen. Um dann im Stadion zu erfahren, dass noch über 15.000 Plätze freigeblieben sind... Und wirklich berauschend war das Spiel auch nicht. Aber immerhin war ich jetzt einmal in der Arena und weiß ungefähr, was mich beim Champions-League-Spiel am Dienstag erwartet. Das wäre - neben der wirklich eindrucksvollen Arena - ein separater Fraueneingang (jawohl, ich fühle mich diskriminiert!) und großes Chaos in der U-Bahn. Aber was tut man nicht alles ;-)

Und nochwas: Denkt ihr eigentlich noch an mein Quiz?? Ich will euch mal ein kleines bisschen auf die Sprünge helfen: Wer hier fleißig mitliest oder mich persönlich kennt, dürfte relativ schnell merken, worauf ich hinaus will.

Gestern

Ein Auktionshaus am Viktualienmarkt besucht - erstaunlich, wie teuer Staubfänger und hässliche Teppiche sein können. Der Auktionator (heißt das eigentlich so?) hätte auch problemlos bei 9live oder einer dieser Fernseh-Verkaufsshows anheuern können.

Eine ältere Dame in der U-Bahn mit unserem Gespräch köstlich amüsiert. Sie konnte wahrscheinlich nachvollziehen, dass der Papst nervt. Und wir zwei - jede mit Laptop auf dem Schoß - beim Fußballschauen gaben bestimmt auch ein göttliches Bild ab. Schade, dass keiner zum Fotografieren da war ;-)

Und in der Innenstadt sind einfach zu viele Leute unterwegs. Es wird Zeit, dass die Sommerferien vorbei sind und die Leute alle wieder arbeiten. Dann kann man sich vielleicht auch in die Stadt wagen, ohne Angst haben zu müssen, zertrampelt zu werden.

Und der Einkaufstipp des Tages: Lieber einen Trolley ziehen als schwere Taschen schleppen! Auch wenn einen die Leute beim Einkaufen teilweise seltsam anschauen...

Lachen mit dem Papst

Selbst der Papst (bzw. sein anstehender Besuch) kann sehr skurile Nachrichten provozieren: Vor einigen Tagen kam die Meldung, dass mehrere Schwangere bei der Stadt Regensburg angefragt hätten, ob sie während der Papstmesse in Regensburg dort gebären könnten. Und als ob das nicht schon genug wäre, sind am Freitag auch noch Maskierte in den Garten des Hauses von Ratzinger eingestiegen und haben Flaschen mit Wasser aus einem Gartenschlauch gefüllt. Heute kam dann heraus, dass das Ganze eine Aktion von Künstlern gewesen sein soll, die gegen die Kommerzialisierung des Papstbesuchs protestieren wollten. Dummerweise liegt ein Hausfriedensbruch vor...

Und jetzt soll nochmal jemand sagen, der Papst wäre langweilig. Ich jedenfalls amüsiere mich köstlich über solche Meldungen. ;-)

Es geht bergauf

Ich glaube, heute war der erste Tag in diesem Jahr, an dem man sich hier ohne Jacke nach draußen wagen konnte. Langsam gehts also bergauf, ich will mehr davon! Und bitte noch ein bisschen mehr Sonne. Dann bin ich glücklich und zufrieden.

© 2022 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz.
Alles klar.
x