Monat: August 2010

In luftiger Höhe

... werde ich morgen sein, denn dann geht's hoch auf die Zugspitze. Ich hoffe, dass ich dort ein paar Panoramafotos schießen kann, die diesen Namen wirklich verdienen. Das Wetter scheint mitzuspielen (25° und Sonne sind für morgen gemeldet!) und die Planung steht. Ich muss gestehen, ich war noch nie so hoch oben (sind ja immerhin auch 2962 Meter!) und bin sehr gespannt...

Die Gegend scheint jedenfalls sehr beliebt zu sein, denn ein Hotelzimmer in Garmisch-Partenkirchen war kurzfristig leider nicht mehr zu bekommen. Aber gut, es ist Hochsaison, in Bayern sind noch Sommerferien, es ist schönes Wetter gemeldet und Wochenende - es wird also vermutlich die Hölle los sein!

[Edit] Dieser Ausflug hat wegen Krankheit leider doch nicht stattgefunden. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben! ;-)

Ein neues Stöckchen

Ein neues Stöckchen, gefunden und aufgesammelt bei Anja:

Feminin:
[x] Du magst shopping
[ ] Du trägst Eyeliner
[ ] Du trägst pink
[x] Du bittest deine Mum um Rat
[ ] Du bevorzugst Cheerleading im Sportunterricht
[ ] Du hasst es, nur schwarz zu tragen
[ ] Du gehst gerne in Einkaufszentren
[ ] Du magst Maniküren / Pediküren
[ ] Du magst Schmuck zu tragen
[ ] Du hast geheult, als du “The Notebook” geschaut hast
[ ] Du hast viele Röcke
[ ] Shopping ist eins deiner liebsten Hobbys
[ ] Du hasst Star Wars
[ ] Du machst Gymnastik
[ ] Es braucht eine Stunde um zu duschen oder anzuziehen
[ ] Du lächelst öfter als du solltest
[ ] Du hast mehr als 10 Paar Schuhe
[ ] Die meiste Zeit denkst du über dein Aussehen nach
[ ] Du trägst gerne Kleider
[x] Du benutzt gerne Parfüm oder Deo
[x] Du magst High Heels
[x] Als Kind hast du mit Puppen gespielt
[ ] Du schminkst gerne andere
[ ] Du magst es im Mittelpunkt zu stehen
=5 Kreuzchen

Maskulin:
[ ] Du liebst Hoodies
[x] Du liebst Jeans
[x] Hunde sind besser als Katzen
[ ] Es ist lustig, wenn Leute hinfallen und sich wehtun
[ ] Du spielst gegen / mit Jungen in einem Team
[ ] Shopping ist grauenvoll
[ ] Traurige Filme sind scheiße
[x] Du besitzt eine Konsole
[ ] Du hast als kleines Kind mit Hot Wheels gespielt
[ ] Als Kind wolltest du eine Feuerwehrfrau sein
[ ] Du besitzt einen Handheld
[ ] Du bist / warst verrückt nach Power Rangers
[x] Du schaust Sport im Fernsehen
[ ] Blutrünstige Filme sind cool
[x] Du fragst deinen Vater nach Rat
[ ] Du hast eine Auszeichnung im Sport
[ ] Du hast Yu-Gi-Oh gespielt
[x] Baggypants sind gemütlich zum tragen
[ ] Pyjamapartys sind merkwürdig
[x] Grün, Schwarz, Rot, Silber, Blau sind einige deiner Lieblingsfarben
[ ] Du liebst es, verrückt zu sein und dir ist es egal, was Leute darüber denken
[ ] Sport macht Spass
[ ] Du redest manchmal mit vollem Mund
[x] Du schläfst mit Socken (im Winter :o)
[ ] Du hast schon einmal gefischt (ohne Erfolg ^^)
=8 Kreuzchen

Davon kann man jetzt halten, was man will und denken, was man will. Mir persönlich war klar, dass es so ungefähr ausgehen wird ;-)

Euphoria

Erst durch Sid wurde ich so richtig auf Alex Band, den Ex-Sänger von The Calling, aufmerksam. Im September erscheint sein erstes Soloalbum in Deutschland, direkt danach geht's auf Deutschland-Tour, u.a. auch in München. Aber jetzt zu etwas viel wichtigerem:

;-)

@Alice_de im Test

Mein Telefon- und DSL-Anbieter ist Alice. Seit einiger Zeit hatte ich Probleme beim Telefonieren (Störgeräusche) und beim Surfen (Verbindung bricht ständig ab) und da traf es sich ganz gut, dass Alice jetzt auch bei Twitter aktiv ist. Ich konnte nicht widerstehen und habe - statt die Hotline anzurufen - einen Hilfetweet abgesetzt. Das war am Abend des 15. Juli. Der Antworttweet mit der Bitte, das Problem per Mail zu schildern kam direkt am nächsten Tag und nachdem ich die Mail mit der Problembeschreibung abgeschickt hatte, kam auch relativ zügig eine Antwort:

Die von Ihnen gemeldeten technischen Schwierigkeiten haben wir zwischenzeitlich an unsere zuständige Fachabteilung weitergeleitet. Sobald uns eine Rückmeldung vorliegt, werden wir uns unaufgefordert wieder mit Ihnen in Verbindung setzen.

Und schon am nächsten Tag klingelte das Telefon... Ein Techniker von Hansenet hatte noch Fragen zu meinem Problem, diagnostizierte dann, dass mein Splitter defekt ist und versprach mir, einen neuen Splitter zu schicken und sich dann noch einmal zu melden.

Was ich nicht wusste: Aus mir unerklärlichen Gründen stand in meinem Kundenprofil wohl noch die alte Adresse (obwohl ich vor über einem Jahr umgezogen bin und den Telefonanschluss mitgenommen habe). An diese alte Adresse ging das Päckchen, während ich hier darauf wartete... Aber da mein Problem nicht ständig auftrat, konnte ich damit leben, etwas länger warten zu müssen. Nach einiger Zeit (das Päckchen war mittlerweile wohl wieder bei Alice angekommen), bekam ich eine SMS, dass ich mich doch bitte melden soll, weil mein Paket nicht zugestellt werden konnte. Aber bevor ich dazu kam, mich zu melden, rief am nächsten Tag ein Techniker an, der mir das Päckchen dieses Mal an die richtige Adresse schickte.

Kaum hatte ich das Päckchen in Empfang genommen und den Splitter ausgetauscht, klingelte auch schon wieder das Telefon - der versprochene Anruf des Alice-Technikers. Ich konnte ihm bestätigen, dass das Problem behoben ist und der Fall ist damit erledigt.

Fazit: Ich bin echt positiv überrascht von dem schnellen und professionellen Service über @Alice_de. Ich weiß nicht, wie viele Anfragen pro Tag reinkommen, aber die Abwicklung ging wirklich superschnell. Und ganz ehrlich: Das mit der falschen Adresse ist schon verziehen - ich hätte ja auch nachfragen können, an welche Adresse sie liefern. Und bei Alice arbeiten schließlich auch nur Menschen ;-)

Warum ich Qype-Bewertungen schreibe

Wenn man vom Land in die Stadt zieht, ist alles erst einmal unvorstellbar groß, die Auswahl ist riesig und der Durchblick gleich null. Deswegen war ich bei meinem Umzug nach München froh, dass es zu diesem Zeitpunkt schon viele fleißige Qyper gab, die ihre Meinung zu den unterschiedlichsten Branchen auf der Plattform kundtaten.

Nachdem ich Qype einige Zeit nur dazu genutzt hatte, gute Restaurants, Kinos etc. zu finden, habe ich beschlossen, selbst ein Qyper zu werden. Denn: "social web" bedeutet nicht, dass ich nur von dem profitiere, was andere unentgeltlich ins Netz stellen, sondern dass ich auch meinen Beitrag dazu leisten kann. Ich wollte mich mit meinen Beiträgen quasi bei den Qypern für die vielen Hilfestellungen bedanken.

Auf dem Land ist es ja relativ einfach, einen Überblick zu bekommen: Es gibt nicht sehr viel Auswahl, gleichzeitig bekommt man über den "Dorfklatsch" das Wichtigste mit: Dort hat ein neuer Italiener aufgemacht, der ist gut oder schlecht oder schon wieder kurz vor der Pleite. Dazu kommen ja gerade auf dem Land noch die zwischenmenschlichen Aspekte ("das Lokal gehört dem Bruder meines Freundes", "meine Schwester bedient dort" etc.), die es hier in der Stadt natürlich auch gibt, aber da hier alles größer ist, bekommt man das nicht in diesem Maße mit.

Genau deswegen bin ich froh, dass es Qype gibt - ich kann mir immer wieder neue Restauranttipps abholen ("heute hätte ich Lust auf mexikanisch - wo gibt es hier einen Mexikaner?"), bei mir unbekannten Usern sogar nachfragen und meinen eigenen Senf dazu abgeben. Genau das macht das social web für mich aus.

Grüner Daumen

Lange Zeit habe ich Pflanzen eher an den Rande des Todes gebracht, statt sie zum Blühen zu bringen. Mittlerweile hat sich unser Verhältnis etwas entspannt. Neben den drei Pflanzen auf meinem Fensterbrett, die hier schon relativ lange einträchtig mit mir zusammenleben (und auch blühen und wachsen!), habe ich meinem Balkon vor einiger Zeit auch ein paar Pflanzen spendiert: Ich habe Petersilie und Schnittlauch angebaut und mir einen Hibiskus angeschafft.

Und was soll ich sagen? Sie blühen und wachsen munter vor sich hin - ich komme gar nicht nach, die Petersilie zu verwenden! Und sogar der Hibiskus, der anfangs etwas zickig war und Blätter abgeworfen hat, statt zu blühen, hat sich beruhigt und erfreut mich ständig mit neuen Knospen und Blüten.

Heute erst aufgegangen sind die beiden, die man auf diesem Foto sieht - im Hintergrund sieht man erfreulicherweise schon eine ganze Menge zukünftige Blüten. So macht das Gärtnern wirklich Spaß!

Gedanken gegen das schlechte Wetter

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber mir fällt es bei diesem trüben Herbstwetter zur Zeit sehr leicht, zu verdrängen, dass es mir noch vor nicht allzu langer Zeit viel zu heiß war. Jetzt ist der Regenschirm mein Dauerbegleiter und statt Flip Flops trage ich wasserfeste Schuhe. Und das Anfang August!

Hier sind ein paar Tipps, wie man das graue und nasse Wetter draußen wenigstens kurzzeitig vergessen kann:

  • Musik auflegen, die an den Sommer erinnert und/oder gute Laune macht (z.B. Jack Johnson)
  • in Urlaubsfotos schwelgen und gedanklich barfuß am fotografierten Strand entlangschlendern
  • den Rolladen komplett schließen und sich vorstellen, draußen scheine die Sonne (alternativ könnte man auch die Heizung aufdrehen, um Sommerhitze zu simulieren - aber das geht mir dann doch zu weit!)
  • ins Kino gehen (dort ist es dunkel!) und sich einen Film anschauen, der bei schönem Wetter spielt ;-)
  • den nächsten Urlaub in warmen Gefilden buchen oder zumindest im Kopf planen

Welche Tipps habt ihr?

Mit Musik in den Sonntag

Wenn ich die Ansagen auf dem Baseballs-Konzert richtig verstanden habe, wird "Chasing Cars" die neue Single. Ich muss ja sagen, dass es bessere Songs von den Baseballs gibt. Einen davon - einen meiner Lieblingssongs - haben sie nicht einmal auf dem Konzert gespielt... Deshalb gibt es ihn jetzt hier:

Keine Angst, meine "Baseballs-Phase" geht auch wieder vorbei. Als nächstes fange ich dann wieder mit Queen an *räusper*

© 2017 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz
Ok
x