Monat: August 2008 (Seite 1 von 2)

Sehr textsicher

Wenn das, was man im Video unten sieht, bei Konzerten von Jason Mraz Normalzustand ist, dann sollte ich wohl langsam anfangen, Songtexte zu üben. Falls ich überhaupt jemanden finde, der überhaupt aufs Konzert mitkommt.

Absolut überflüssig

Jedes Jahr Ende August stelle ich fest, dass es eine Frage gibt, die ich wirklich absolut nicht ausstehen kann und die meiner Meinung nach absolut überflüssig ist:

"Und, wie fühlt man sich mit XX Jahren?"

Liebe Leute, glaubt ihr wirklich, dass man sich von einer Minute auf die andere anders fühlt, nur weil der Uhrzeiger den neuen Tag anzeigt und man wieder einmal ein Jahr älter geworden ist? Also ich habe bisher noch nie einen Unterschied gemerkt - nicht einmal an meinem 18. Geburtstag (der 18. Geburtstag wird allgemein überschätzt...).

Etwas positives am Rande: Da zu meinen Geburtstagsgeschenken ein Stativ für meine Kamera gehört, wird es hier wohl bald ein paar Astrofotos zu sehen geben. Ich HOFFE zumindest sehr, dass es mit dem Fotografieren jetzt klappt :-)

Neues "Gesicht"

Mal wieder ein neues Theme - und ja, mir ist bewusst, dass es sehr nüchtern ist. Irgendwo habe ich einmal geschrieben, dass das Äußere meines Blogs oft meine allgemeine Gefühlslage widerspiegelt. Das stimmt beim besten Willen nicht immer, aber im Moment passt's ganz gut - aus den verschiedensten Gründen.

Ich muss nur noch den Bug im IE rausbekommen, dass auch Sid aus dem hohen Norden wieder auf die Seite zugreifen kann - dann bin ich vorläufig zufrieden.

Türkei-Impressionen

Endlich komme ich dazu, ein paar Impressionen aus dem Türkei-Urlaub online zu stellen. Wenn man darauf achtet, keine Personen auf den Bildern zu haben, bleiben von den ursprünglich 114 Bildern gar nicht mehr so viele übrig - trotzdem habe ich sieben ganz schöne Bilder vom Strand gefunden. Zwar kann man den Strand nicht mit der Dominikanischen Republik vergleichen - aber immerhin gabs Sand, Wasser und vor allen Dingen viel Sonne :-) Weiterlesen

Wieder da

Ich bin wieder da, die Kommentarfunktion ist wieder freigeschaltet und demnächst gibts auch ein paar Bilder aus dem Urlaub. Momentan gibt's drüben im Lesen-Blog etwas zu lesen - ich habe aus der großen Anzahl Bücher, die ich im Urlaub verschlungen habe, die zwei besten ausgesucht und eine kurze Rezension geschrieben: "The End of Mr. Y" und "Die dreizehnte Geschichte".

Demnächst geht's auch hier wieder mit dem alten (bzw. neuem) Elan weiter :-)

Neue Feed-URLs!

Durch meine Upgrade-Probleme gibt's hier keine Permalinks mehr. Und ohne Permalinks funktionieren auch meine alten Feeds nicht mehr. Hier sind die neuen URLs:

Einträge (RSS)
Kommentare (RSS)

Wer up to date bleiben möchte, sollte also die URL(s) im Feedreader ändern...

Wie man im Englischen so schön sagt: Sorry for the inconvenience!

Die Entdeckung der Langsamkeit

Wenn ich Auto fahre und es keine Geschwindigkeitsbegrenzung gibt, rase ich nicht, fahre aber auch nicht unbedingt langsam. Vor ein paar Tagen bin ich vom Mittelklasse- auf einen Kleinwagen umgestiegen, weil das Auto meiner Schwester momentan herrenlos ist und ich ja bekanntlich kein eigenes habe.

Und was soll ich sagen: Wenn man mit genügend PS und Klimaanlage durch die Gegend fährt, verpasst man das Beste am Autofahren: Mit 100 km/h, geöffnetem Fenster und Mitsing-Musik durch die Gegend fahren. Schön gemütlich, sich auf der Schnellstraße von allen überholen lassen, weil Geschwindigkeiten jenseits der 100 km/h sich nicht gesund anhören. Und weil man dann auch gar keine Musik mehr hören würde. Man könnte also sagen, ich habe die Langsamkeit für mich entdeckt :-)

Gleichzeitig habe ich die Schnelligkeit auf einem anderen Gebiet wiederentdeckt: Mein Laptop ist wieder da (zum 3. Mal repariert...) und ist mindestens 5x schneller als die alte Gurke von PC, die ich in der Zwischenzeit benutzt habe. Ich wusste gar nicht mehr, wie das ist, so schnell im Internet zu surfen. Oder dass ein Computer mehrere Dinge gleichzeitig tun kann. Ja, daran kann ich mich gewöhnen :-)

Ãœbrigens: Die Kommentare werden ab heute Abend für zwei Wochen in die Moderationsschleife umgeleitet. Ich wünsche euch derweilen viel Spaß im kalten Deutschland...

WordPress-Krampf

Normalerweise habe ich sehr wenige bis keine Probleme mit WordPress-Upgrades. Dieses Mal war's allerdings richtig schlimm: Blog Nr. 1 nahm nach dem Upgrade mein Passwort nicht mehr an. Auch Passwort zurücksetzen hat nichts gebracht. Nach einer gefühlten halben Stunde Panik hat sich herausgestellt, dass die Cookies schuld waren. Merke: Nach Upgrade auf WP 2.6 die Cookies löschen (FF3), dann kommt man auch wieder ins Backend.

Blog Nr. 2 hat dann nach dem Upgrade (und dem Löschen der Cookies, s.o.) beschlossen, mich im Backend mit kryptischen Fehlermeldungen zu begrüßen - sonst gab's nur weißen Bildschirm zu bewundern. Problemlösung: Englische statt deutscher Sprachversion verwenden. Ich weiß zwar immer noch nicht, was das Problem verursacht hat, aber immerhin geht's jetzt wieder. Und mit dem englischen Backend habe ich eigentlich auch keine Probleme.

Die restlichen 6 Blogs (1, 2, 3, 4, 5, 6), die auf das Upgrade warten, können noch eine Weile warten. Mir reicht's erst einmal.

Gelöscht

Manche Blogeinträge sollte man nicht veröffentlichen. So wie den, der im ersten Entwurf hier stand und eben wieder von mir gelöscht wurde. Ist besser so.

Coyotes

Zur Zeit hat es mir "Coyotes" von Jason Mraz angetan - das ist einfach ein sehr schöner Song, genau wie der Rest des Albums auch.

Ältere Beiträge

© 2017 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz
Ok
x