Monat: Dezember 2005 (Seite 1 von 5)

Arrivederci!

Ab heute Mittag: Berlin *freu*
Kleiner Wermutstropfen: Der angeblich erwartet Schneesturm da oben. Aber egal. Urlaub ist Urlaub. Good bye!

Auf gehts nach Berlin

So, heute noch schnell eine nachweihnachtliche Ãœberraschung für meine Oma und dann gehts auch schon bald los nach Berlin. Morgen Mittag bin ich praktisch schon dort und habe ein straffes Programm dabei. Neben der Blueman-Group und "Musical Starlights" will ich dieses Mal auch endlich die Story of Berlin sehen und wenn noch Zeit bleibt ein weiteres Mal im Schöneberger Rathaus in der tollen Willy-Brandt-Ausstellung stöbern... Und dann ist ja auch noch Silvester - an diesem Abend werden wir auch irgendetwas machen. :-)

Habe ich schon erwähnt, dass ich Berlin einfach mag?

It's my life and my way

Weil ich gerade "My way" von Frank Sinatra höre: Ist eigentlich irgend jemandem bewusst, dass "It's my life" von Bon Jovi einer der wenigen Bon-Jovi-Songs ist, der einen tieferen Sinn* hat? Und jetzt noch ein paar Lyrics-Auszüge, um diesen riesigen Gedankensprung zu erklären:

I did what I had to do / And saw it through without exemption
I planned each charted course / Each careful step along the byway
And more, much more than this / I did it my way

- My way, Frank Sinatra -

It's my life / And it's now or never
I ain't gonna live forever / I just want to live while I'm alive
My heart is like an open highway
Like Frankie said / I did it my way
I just want to live while I'm alive / 'Cause it's my life

- It's my life, Bon Jovi -

* für Bon Jovi ist das schon verdammt viel Sinn! ;-)

Ãœberstanden

So, der Weihnachtstrubel wäre überstanden - bei mir zumindest. Es reicht jetzt auch wieder für ein Jahr. Ich bin jetzt schon froh, dass ich über Silvester wieder unterwegs bin (dieses Jahr Berlin, wobei Silvester 2004/2005 in London wahrscheinlich unschlagbar bleiben wird).
Was meine Weihnachtsgeschenke angeht: Es wird Zeit, dass endlich Semesterferien sind. Vorher komme ich wahrscheinlich nicht dazu, "Zen und die Kunst des CSS-Designs" durchzuarbeiten und ich brenne richtig darauf. In Berlin werde ich mir übrigens die Blueman-Group anschauen, das war auch ein Weihnachtsgeschenk *freu*

Frühes Weihnachtsgeschenk

Es gibt zwar höchstwahrscheinlich keine TV-Ausstrahlung der diesjährigen Night of the Proms, dafür aber eine CD. Danke an meine Mutter für das verfrühte Weihnachtsgeschenk! Die CD entschädigt zwar nicht für das verpasste Konzert, aber wenigstens kann ich mir einen Teil der Musik doch noch anhören. :-)
Und weil's so schön ist gleich noch ein John-Miles-Zitat:

Music was my first love / And it will be my last
Music of the future / And music of the past
To live without my music / Would be impossible to do
In this world of troubles / My music pulls me through

© John Miles ("Music")

Merry Christmas!

Frohe Weihnachten, euch da draußen! Ich wünsche euch einen schönen Abend mit netten Menschen (Familie?), Harmonie und glücklichen Kinderaugen beim Geschenkeauspacken. Klingt kitschig, gehört aber irgendwie für mich dazu ;-)

Schlafen

Schlafen ist das einzige, an das ich zur Zeit ständig denke. Und das alles nur, weil ich krank bin. Ich habe keine Lust auf nichts, ich kann mich auf nichts konzentrieren und ich will schlafen. Echt deprimierend. Hoffentlich geht's morgen wieder einigermaßen. Ich kann mir schöneres vorstellen, als Weihnachten im Bett zu verbringen - eigentlich wollte ich ja Freunde und Verwandte besuchen. *seufz*
Jetzt werde ich mich wohl wieder ein bisschen hinlegen. Dabei hätte ich eigentlich genug zu tun - wenn ich mich nur endlich darauf konzentrieren könnte... :-(

Probier's mal mit Gemütlichkeit

Ãœbrigens: Seit ein paar Tagen ist der Film, der im Video-Projekt entstanden ist, online. Und zwar hier. Das gute Stück heißt übrigens - kurz, knackig und nichtssagend - "Vivarium Darmstadt".

Das GEMA-Dilemma

Im Moment beschäftige ich mich (soweit das momentan möglich ist...) mit dem Thema Hörbeispiele auf Homepages. Ganz konkret geht es um die neue Homepage meines Orchesters, die gerade am Entstehen ist. So eine Homepage ist ja nicht zum Spaß da, sondern erfüllt einen Zweck. Und im Fall eines Orchesters ist das eigentlich vorrangig die Präsentation des Orchesters. Könnte ja sein, dass ein potentieller Auftraggeber vorbeischaut und sich anhören will, wie wir klingen, wie wir interpretieren und was wir spielen. Soweit so logisch. Es gibt aber auch noch einen Haken an der Sache. Weiterlesen

Keine Bundesliga auf Premiere

Premiere-Abonnenten werden nicht sehr begeistert sein, dass der Pay-TV-Sender die Bundesliga-Rechte von 2006 bis 2009 nicht bekommen hat. Zumindest sehe ich außer der Fußballbundesliga keinen Grund, ein Premiere-Abo zu besitzen...

Ältere Beiträge

© 2017 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz
Ok
x