Monat: April 2005 (Seite 1 von 4)

Bildung macht dumm!

Das behaupte nicht ich, sondern Werner Fuld, der Autor von "Die Bildungslüge - warum wir weniger wissen und mehr verstehen müssen". Das Thema klingt interessant, aber wenn man sich das Inhaltsverzeichnis anschaut, könnte man unter Umständen auch wieder anderer Meinung sein: Die Kapitel haben teilweise recht reißerische Titel wie
"Bildungsreform und Kulturheuchelei oder Warum man nicht mehr Goethes 'Faust' lesen muss"
"Alles koeffizient? oder Warum man Mathematik nicht braucht" und
"Die Kanon-Debatte oder Warum die Lektüre von Klassikern dumm macht".

Der Klappentext:
"Unsere Schulen vermitteln totes Faktenwissen, das mit der Lebensrealität nichts zu tun hat. Warum gilt jemand als gebildet, der 'Faust I' gelesen hat, aber nicht weiß, wie man ins Internet kommt? Die Schüler werden immer dümmer, weil sie immer mehr lernen sollen, aber immer weniger verstehen. Werner Fuld fordert eine radikale Änderung unseres veralteten Bildungsbegriffs samt seiner Standards. Denn sonst findet die Zukunft ohne uns statt."

Nachtrag: Ich fange gerade an, dieses Buch zu lesen - meine Meinung dazu folgt bei Gelegenheit... ;-)

Top Ten

Meine persönlichen Top Ten der Suchbegriffe, bei denen man von Google hierher verwiesen wird:

10. "Ausflug Name"
9. "Welche Schriftart sieht aus wie Jägermeister"
8. "Felix Magath Vorfahren"
7. "Fernbedienung Cassiopeia"
6. "Langeweile"
5. "Termin beim Arzt"
4. "Vegetation im antiken Griechenland"
3. "ist das ein Aprilscherz oder kommt David Beckham wohl zum FC Bayern"
2. "die eine Welt verstehen lernen"

Das Beste kommt natürlich zum Schluss:

1. "ich höre ständig ein Telefon läuten" (welche Suchergebnisse erwartet man sich eigentlich bei dieser Anfrage??)

Flickr-Test

Nachdem wir gestern im Weblog-Seminar u.a. über Flickr und Furl geredet haben, habe ich heute meinen Flickr-Account zum Test "reanimiert". In der linken Spalte findet ihr die Links zu meinen beiden Accounts.
Und hier ein Bild-Test Testbild:

towerbridge

Bildquelle: selbstgeschossen, Fotograf: T.M.

Fußballer des Tages

And the Oscar goes to...

Rein van Duijnhoven! (Torwart beim Bundesligaverein VfL Bochum)

Die Begründung der Jury: van Duijnhoven hat im Bundesligaspiel gegen den FC Bayern München den Münchnern praktisch den Sieg geschenkt. Durch einen Einsatz seiner Hände außerhalb des Strafraums hat er die rote Karte bekommen und das Tor "freigemacht". Ein dreifaches Olé! an Rein van Duijnhoven!

Es wurde ja auch Zeit…

Seit Joseph Ratzinger zum Papst gewählt wurde, gibt es die Diskussion um seine Vergangenheit. Diverse britische Zeitungen berichten, Ratzinger sei in der Hitlerjugend gewesen (und deshalb ein Nazi?) - die BILD hält kräftig dagegen ("Wir sind Papst").
Endlich mischt sich auch ein Historiker ein und erklärt, was es mit der Hitlerjugend auf sich hatte. SpOn hat Hans-Ulrich Wehler zur Hitlerjugend und der aktuellen Verarbeitung des Themas in der Presse befragt.

"Das geheime Leben der Spielerfrauen"…

Kaum zu glauben, aber wahr: selbst in einer trashigen Fernsehsendung wie "Das geheime Leben der Spielerfrauen" (auf RTL, wo auch sonst?) kann man etwas fürs Leben lernen. Was ich aus den fünf Minuten, die ich reingezappt habe, fürs Leben mitgenommen habe?

1. für eine Spielerfrau ist es ein halber Weltuntergang, wenn der Absatz am Schuh abbricht

2. für eine Spielerfrau ist es ein Weltuntergang hoch zehn, wenn eine andere Spielerfrau das gleiche hässliche Kleid anhat wie man selbst

3. als Personalunion aus Spielerfrau und Managerin des fußballgottähnlichen Ehemanns muss man beim "Networking" auch über Leichen gehen - und notfalls sogar mit Reiner Calmund flirten

Fazit: Auf diese Erkenntnisse kann man getrost verzichten, aber das war ja eigentlich vorher schon klar...

OJs only

X-Tina hat gerade eine erfreuliche Entdeckung gemacht und berichtet in ihrem Blog darüber. Es gibt doch noch Hoffnung! :-)

Frage ohne Antwort?

Warum wird ein rechtschaffener* Autofahrer nervös, wenn zufällig ein Polizeiauto hinter ihm herfährt?

*rechtschaffen: überschreitet keine Geschwindigkeitsbegrenzungen, fährt bei orange nicht mehr über die Ampel und hält an jedem Stopp-Schild an

Fußballrechte, die Dritte

Nach dem Durchackern von (mittlerweile verdammt vielen...) Quellen habe ich jetzt endlich eine provisorische Gliederung für meine Hausarbeit zu den Fußballrechten in Deutschland stehen:

1. "Geschichte" der Lizenzvergabe
1.1 vor 1984: nur öffentlich-rechtliche Sender ("friedliche Koexistenz")
1.2 1984-1995: duales System
1.2.1 1984-1990: Etablierung der privaten Sender und Entwicklung des Wettbewerbs
1.2.2 1991-1995: Entstehung von Sportrechtagenturen und extreme Preissteigerung

1.3 nach 1995: digitale Übertragung und Pay-TV
1.3.1 u.a. Aufsplittung der Senderechte, §5a im Rundfunkstaatsvertrag

2. Formen der Lizenzvergabe
2.1 zentrale Lizenzvergabe
2.1.1 Theorie und Praxis
2.1.2 Vorteile und Nachteile
2.2.2 Beispiele
2.2 dezentrale Lizenzvergabe
2.2.1 Theorie und Praxis
2.2.2 Vorteile und Nachteile
2.2.3 Beispiele

2.3 Formen der Verwertungsrechte
2.3.1 Live-Übertragung
2.3.2 Erstverwertungsrecht Free-TV
2.3.3 Zweitverwertungsrechte Free-TV
2.3.4 Online-Verwertungsrecht
2.3.5 Radio-Verwertungsrecht

3. Überblick: Worum geht es?
3.1 Um welche Rechte geht es in Deutschland?
3.2 Wer interessiert sich in Deutschland für die Rechte?
3.3 Wer hält welche Rechte für die Zukunft?
3.4 Preisentwicklung der TV-Rechte

So sieht das Ganze bis jetzt aus. Wie gesagt: Das ist eine vorläufige Gliederung, wahrscheinlich muss ich während dem Schreiben wegen dem Verständnis einiges umstellen...

Halleluja!

Der neue Papst ist gewählt, in Kürze wird verkündet, wer "gewonnen" hat. Die Römer/Gläubigen drehen komplett durch, der Petersplatz ist schon wieder komplett gefüllt.
Bleibt nur noch eine Hoffnung: Hoffentlich ist es bald vorbei!

Nachtrag: Kein Verlass mehr auf Sprichwörter? Eigentlich hieß es ja, "wer als Papst in das Konklave geht, geht als Kardinal heraus". Jetzt ist Ratzinger ("Benedikt XVI.") der neue Papst, war aber schon die ganze Zeit "Favorit"...

Ältere Beiträge

© 2017 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz
Ok
x