Schlagwort: Wordpress (Seite 1 von 6)

Neues Layout: Hervorgehobene Artikel

Hier gab es schon immer "Schnellschuss"-Blogeinträge und welche, an denen ich länger gefeilt habe. Deshalb habe ich schon lange nach einer Möglichkeit gesucht, die (in meinen Augen) besten Blogeinträge optisch hervorzuheben. Mit dem neuen, etwas "magazinigeren" Layout, ist das jetzt möglich. Im Slider ganz oben werden immer einige Texte stehen, die ich besonders empfehlen möchte. Darunter geht es im Blog-Stil weiter: die neuesten Einträge kommen zuerst. Und natürlich kann auch weiterhin kommentiert werden.

Ich setze bei diesem Layout erstmals auch auf Artikelbilder - ein Schritt, den ich nur zögernd gegangen bin. Schließlich ist es nicht immer leicht, ein passendes Bild zu finden, das man auch verwenden darf. Ich habe mich jetzt für eine Mischung aus eigenen Bildern, Creative-Commons-Bildern und einem Platzhalterbild (die dunkle Tastatur, die hier öfter auftaucht) entschieden und bin gespannt auf eure Meinungen zum neuen Layout.

Edit 10.3. 17:40 Uhr:

Hier ein Blick auf alte und neue Startseite. Geändert hat sich in erster Linie der Bereich ganz oben, in dem Slider kann ich jetzt Artikel über die Funktion "Sticky Posts" hervorheben. Beim alten Theme konnte ich dort nur Bilder auswählen, die ich theoretisch auf Artikel hätte verlinken können. Der Rest der Startseite bleibt weiter im Blogformat: die neuesten Beiträge stehen oben.

Das alte Layout:

Das alte Layout: Die Artikel sind blogtypisch angeordnet: Oben der neueste, darunter die älteren. Ich habe keine Möglichkeit, Texte hervorzuheben.

Das alte Layout: Die Artikel sind blogtypisch angeordnet: Oben der neueste, darunter die älteren. Ich habe keine Möglichkeit, Texte hervorzuheben.

Das neue Layout:

Das neue Layout: Ich kann im Slider oben Texte hervorheben. Darunter folgen die Artikel weiter dem Blogprinzip: Das Neuste kommt zuerst.

Das neue Layout: Ich kann im Slider oben Texte hervorheben. Darunter folgen die Artikel weiter dem Blogprinzip: Das Neuste kommt zuerst.

Bild: Andreas Schwab, Lizenz: CC BY-NC-SA 2.0

Über das neue Theme

Zum ersten Mal seit dieses Blog existiert, habe ich das Gefühl, dass ich das aktuelle Theme etwas erklären muss. Nicht, warum ich es gewählt habe, sondern wie es funktioniert und wo man welche Beiträge findet.

Ganz oben unter der Überschrift "Featured" steht immer ein Artikel, den ich für besonders wichtig, gut oder aus anderen Gründen hervorhebenswert halte. Hier steht also - anders als bei Blogs üblich - nicht immer der neueste Beitrag, sondern ein von mir definierter Text. Rechts daneben findet sich eine Funktion, die ich immer schmerzlich vermisse, wenn ich sie nicht habe: die Anzeige der aktuellen Kommentare. Wo kann man besser nachverfolgen, was in einem Blog gerade diskutiert wird, als hier? Nirgends.

Darunter stehen drei gleichwertige Kategorien (nebenbei sind das die einzigen Kategorien, die es in diesem Blog noch gibt). Hier findet man die aktuellsten Artikel der jeweiligen Kategorie, das Alter des Blogeintrags erkennt man am Datum.

In der nächsten Reihe werden statische Texte abgebildet - hier findet man Informationen zum Blog, zu mir und zum RSS-Feed (der noch so eine Sache ist, auf die ich in einem Blog nicht verzichten möchte!). In der untersten Reihe folgen dann Links zu meinen Profilen im Web, Kontaktmöglichkeiten und mein Twitter-Stream.

Mit einem Klick auf einen Blogeintrag sieht die Welt wieder ganz anders aus - nämlich wesentlich Blog-typischer. Hier sind Buttons von Facebook, Twitter und Google+ dazugekommen, die ihr gerne fleißig verwenden dürft ;-) Ansonsten ist dieser Teil hoffentlich relativ selbsterklärend.

Ich bin gespannt auf euer Feedback - die Kommentarfunktion steht euch offen!

WordPress auf dem iPhone

Nachdem die WordPress-App auf meinem iPhone endlich wieder läuft, werde ich hoffentlich auch wieder mehr zum Bloggen kommen. Seit Monaten hatte ich eine ominöse Fehlermeldung, der ich mich heute endlich widmen konnte. Und wie das so ist mit Dingen, die man aufschiebt: Die Lösung war ganz einfach - App neu installieren und schon ging's wieder ;-)

Twitter Blackbird Pie

Ein WordPress-Plugin, von dem ich seit dem ersten Einsatz gestern Abend einfach nur begeistert bin, ist "Twitter Blackbird Pie". Man gibt einen Shortcode mit der ID des Tweets ein, der angezeigt werden soll - und schon wird der Tweet angezeigt. Screenshots ade!

Und so sieht das Ganze aus:

Teste jetzt Twitter Blackbird Pie für mein Blog (via http://bit.ly/am8PPu)
@cassiopeia
Tanja Morschhäuser

[via]

Facebook-Button entfernt

Der Facebook-Kram (Button und Sidebar-Element) habe ich wieder aus diesem Blog entfernt, denn...

Es wird vermutet, dass der Button die Besucher der Websites "ausspioniert" bzw. über verschiedene Websites hinweg trackt (Quelle). Und so etwas muss man ja - falls es wirklich so sein sollte - nicht unbedingt fördern, oder?

Und ganz ehrlich: richtig hübsch war dieser Button nie, oder? Der Button des Ersatz-Plugins ist zwar auch nicht hübsch, aber daran wird sich in den nächsten Tagen noch etwas ändern - hier habe ich nämlich die Gestaltungshoheit ;-) Das Plugin, das ich verwende, heißt "WP likes" und kann hier heruntergeladen werden.

Frisch renoviert

Dem einen oder anderen ist es vielleicht aufgefallen, vielleicht auch nicht (wofür ich bei meiner schlechten Aktualisierungsfrequenz auch selbst schuld wäre...): Ich habe das Layout etwas modifiziert und gleichzeitig das Layout meiner anderen beiden Websites an dieses hier angepasst. Momentan überlege ich, ob ich dieses Blog komplett auf die Domain tanja-morschhaeuser.de umziehen soll oder ob ich es lieber hier lasse - was haltet ihr davon?

Mobil

Für die Mobile-Web-Junkies unter euch (ich zähle mich selbst auch dazu) gibt es dieses Blog ab sofort auch als mobile Version unter der altbekannten URL http://tanja.schicksalsengel.de. Richtig hübsch ist das Theme nicht, aber das wird sich in nächster Zeit noch ändern. Hauptsache erstmal, das Aufrufen der Website geht schneller als bisher ;-)

Ein Hoch auf die Zeitsteuerung!

Ich gestehe: Die Artikel der letzten Tage sind alle zeitgesteuert gewesen - ich habe sie alle direkt hintereinander geschrieben und zeitgesteuert. Das habe ich vorher in diesem Umfang noch nie gemacht und muss sagen: Ein Hoch auf die Zeitsteuer-Funktion in WordPress!

Und jetzt ganz ehrlich: Wer hat gemerkt, dass ich nicht im Blog anwesend war? ;-)

Spam-Alarm

Sagt mal, werden eure WordPress-Blogs in letzter Zeit auch so extrem von Spam geflutet? Ich beobachte das hier und ich beobachte das genauso im earthTV-Blog. Dazu kommt, dass Akismet nicht mehr so zuverlässig ist, wie es einmal war: Immer öfter muss ich ganz normale Kommentare aus dem Spam fischen - teilweise auch von Leuten, die schon mehrfach kommentiert haben.

Vielleicht werde ich doch wieder die kleine Rechenaufgabe einbauen und hoffen, dass wenigstens das etwas bringt.

Ideen und andere Vorschläge sind natürlich wie immer sehr gerne gesehen ;-)

Es juckt in den Fingern…

Ich würde ja zu gerne wieder ein bisschen mit WordPress basteln. Es juckt sozusagen in den Fingern... Aber nach 8 Stunden Arbeit am Tag kann ich mich leider nicht mehr so richtig konzentrieren. Ich glaube, ich weiß, was ich am Wochenende tue ;-)

Ältere Beiträge

© 2018 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter
Alles klar.
x