Schlagwort: Typo3

Typo3 vs. Drupal

Es ist lange her, dass ich mich zuletzt privat mit einem CMS beschäftigt habe, das nicht WordPress heißt. Beruflich arbeite ich mit Drupal, das ich vorher nur vom Namen her kannte. Demnächst steht evtl. der Umbau und Relaunch einer Website an - deshalb habe ich gerade angefangen, mir Drupal etwas genauer anzuschauen.

Das heißt vor allen Dingen, mit ALLEN Rechten, nicht nur als Redakteur. Und was ich sehe, gefällt mir auf den ersten Blick sehr gut - es besteht eine große Chance, dass ich demnächst von Typo3 auf Drupal umsteige.

Natürlich habe ich weder von Typo3 noch von Drupal wirklich eine Ahnung. Aber zumindest hats bei Typo3 für eine halbwegs ansehnliche und sehr umfangreiche Website gereicht. Und das werde ich mit Drupal hoffentlich auch hinbekommen.

Typo3 reloaded

Momentan experimentiere ich wieder etwas mit Typo3, denn es könnte sein, dass ich damit mein Diplomarbeits-Webdossier aufsetze (noch weiß ich allerdings nichts über die Abgabemodalitäten, das steht also noch in den Sternen). Näheres klärt demnächst ein Gespräch mit meinem Betreuer.

Aber worauf ich eigentlich hinaus will: Typo3 ist eigentlich ein ziemlich einfach zu bedienendes CMS und auch die Installation ist gut machbar, wenn man sich etwas in die Materie einliest. Aber dann wird's haarig - zumindest aus meiner Sicht. Wie es in der Wikipedia so schön formuliert ist:

Ein Entwickler, der eine TYPO3-Website erstellen möchte, muss die Konfigurationssprache TypoScript beherrschen.

Dummerweise tue ich das nicht und habe deshalb nur relativ unbefriedigende Möglichkeiten: Ich kann mich mit den Standard-Templates zufriedengeben, mich an ihnen entlanghangeln und per "trial and error" Dinge anpassen oder ich kann anfangen, TypoScript zu lernen...

Ich seh Typo

Geschätzte drei Stunden Typo3-Backend der Homepage meines Orchesters (sie wächst und gedeiht...) und aufgeschriebene sechs Stunden Typo3-Backend für die neue Homepage der FH. Jetzt habe ich zwar für heute Typo3 endgültig geschlossen, sehe die Oberfläche aber immer noch vor mir. Das heißt, es war wohl heute doch ein bisschen zu viel des Guten. Manchmal taucht mein Ehrgeiz einfach an der falschen Stellen auf (Orchester-Homepage). Aber zum Geldverdienen (FH-Homepage) würde wohl keiner Nein sagen...

Schwieriger als gedacht

Seit Stunden bastele ich jetzt schon an der ImageMagick-Installation im Typo3 der Homepage meines Orchesters herum und bekomme es einfach nicht zum Laufen. Dabei ist das Ganze eigentlich so einfach: ImageMagick per FTP auf den Server kopieren und dann den kompletten Pfad in der Typo3-Installation angeben. Ich bin mir mittlerweile fast sicher, dass 1&1 dran schuld ist... Werde wohl mal eine Mail hinschicken müssen und hoffen, dass ich eine kompetente Antwort bekomme. Das kann man bei dem Preis, den wir zahlen, auch erwarten.

Eigentlich…

Eigentlich mag ich Typo3 ja. Aber irgendwie schafft es die Installation der FH, meinen Browser fünf Mal innerhalb einer Stunde abstürzen zu lassen. Langsam finde ich das nicht mehr lustig: Jedes Mal muss ich mich auf zwei verschiedenen Seiten neu einloggen und minutenlang suchen, woran ich zuletzt gearbeitet habe (die Navigationsstruktur der neuen FHD-Seite ist ziemlich unübersichtlich komplex und die Seite, wo ich meine Informationen herbekomme ist ziemlich verwirrend und unpraktisch). So kann man natürlich auch Geld verdienen, auch wenn ich lieber etwas Produktives tun würde...

Neuer Job!

Jetzt isses offiziell: ich bin studentische Hilfskraft im Hochschulmarketing, insbesondere im Projekt "Barrierefreie Hochschule". Oder auf deutsch: Ich helfe bei der Content-Ãœbertragung und -erstellung für die neue Homepage der Fachhochschule Darmstadt (die ab nächsten Monat übrigens "Hochschule Darmstadt" heißen wird und deren Homepage den Relaunch seeehr dringend nötig hat...).

Die Einarbeitung ins Content-Management-System Typo3 gabs ja schon vor ein paar Wochen, heute habe ich den Vertrag unterschrieben und meinen Aufgabenbereich bekommen. Praktischerweise schlage ich mit diesem Job gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Ich lerne Typo3 besser kennen und bekomme auch noch Geld dafür... Was will man mehr?

© 2019 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter
Alles klar.
x