Digitale Notizen

Internet, Astronomie, Raumfahrt & mehr

Schlagwort: Hans Zimmer

Hans Zimmer und Tanzfilme

Ich hätte ja schwören können, dass in den Top 25 der Chartshow (Thema: "Die erfolgreichsten Film-Hits") mindestens drei Mal Hans Zimmer auftaucht. Nicht, weil er so viele tolle Film-Songs geschrieben hat, sondern weil die Platzierung ganzer Soundtracks gewertet wurde und da doch der eine oder andere Bestseller dabei sein dürfte (z.B. Gladiator).

Nun ja, letztendlich war kein einziger Zimmer-Soundtrack dabei (wahrscheinlich, weil die fast komplett ohne Gesang auskommen) - dafür so ziemlich alle Tanzfilme, von denen ich jemals gehört habe. Aber die Musik von Dirty Dancing ist ja auch nicht schlecht.

Musik ohne Worte

Neulich habe ich von den genialen Soundtracks von Hans Zimmer geschrieben. An dieser Stelle muss ich mich ergänzen: Es gibt noch viele andere gute Soundtracks da draußen. Zum Beispiel die Filmmusik zu "Titanic" (von James Horner) oder zur "Herr der Ringe"-Trilogie (von Howard Shore). Das ist Musik, die könnte wirklich auch ohne den jeweiligen Film bestehen. Musik, die ohne Gesang auskommt, muss Bilder entstehen lassen. Und das ist beim "Herr der Ringe"-Soundtrack und auch beim "Titanic"-Score sehr gut gelungen.

Musikalische Liebe

Ich liebe die Musik von Hans Zimmer - allen voran den grandiosen Soundtrack zu "Backdraft - Männer, die durchs Feuer gehen" (1991). Der Film selbst hat mich nicht so begeistert, die Musik dagegen ist wesentlich besser und erzählt eine ganz eigene Geschichte - wie die meisten Hans-Zimmer-Soundtracks.

Deshalb: Augen zu, Kopfkino an!

Interessant ist übrigens, dass man selbst neueren Soundtracks wie z.B. "Fluch der Karibik" oder "Gladiator" die Verwandtschaft zu "Backdraft" noch anmerkt, obwohl sie natürlich etwas völlig Eigenständiges und Anderes sind.

Von guten und schlechten Arrangements

Irgendwie inspiriert mich meine Orchesterprobe öfter, als ich es wahrhaben will, zu neuer Lieblings-Musik. Vor einiger Zeit habe ich so Hans Zimmer (durch "Backdraft") und Billy Joel (durch "Leningrad") für mich entdeckt, momentan höre ich "Don't cry for me Argentina" von Madonna rauf und runter. Dieses Lied spielen wir nächste Woche bei einem (hoffentlich)-Openair-Romantik-Fackeln-Wunderkerzen-Konzert und ich habe gestern wieder festgestellt, wie toll der Song eigentlich ist.

Nur mit den Phil-Collins-Songs "On my way" und "You'll be in my heart" kann ich mich irgendwie nicht anfreunden. Die klingen für mich irgendwie alle gleich. Vielleicht liegt das allerdings auch an den jeweiligen Arrangements. Während die Arrangements von "Leningrad", "Don't cry for me Argentina", "Nesaja" (aus dem Tabaluga-Musical) und "Flashdance" nämlich gut sind, gibt es nämlich auch welche, bei denen man die Songs kaum noch erkennt oder beim Spielen fast einschläft. Dazu gehören leider unser Beatles- und ABBA-Potpourri und "The Power of Love" von Jennifer Rush.

Made by Zimmer

Hans (F.) Zimmer ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten Filmkomponisten unserer Zeit. Geboren 1957 in Frankfurt/Main versuchte er sein Glück in der Filmindustrie der Vereinigten Staaten. Dort arbeitet er mit anderen Filmkomponisten (u.a. Klaus Badelt) zusammen in der Musikschmiede Remote Control Productions.

Zu den von ihm vertonten Werken zählen unter anderem "Thelma und Louise", "Das Geisterhaus", "The Rock - Fels der Entscheidung", "Besser gehts nicht", "Der schmale Grat", "Mission Impossible 2", "Pearl Harbor", "Black Hawk Down", "Was das Herz begehrt" und "Fluch der Karibik".

Sein wahrscheinlich bekanntester Soundtrack stammt aus dem Monumentalfilm "Gladiator", sein bislang erfolgreichster Score ist die Musik zum "König der Löwen", für die er 1995 einen Oscar bekam. Auch die Arrangements für das "Lion King"-Musical stammen zum größten Teil aus Zimmers Feder.

In der Zukunft liegende Filmprojekte des gebürtigen Frankfurters sind übrigens "The Da Vinci Code" und die beiden geplanten Fortsetzungen von "Fluch der Karibik".

Mehr über den "großen Meister" der Filmmusik in der Internet Movie Database oder im Dirk Jasper Filmstarlexikon.

Des Rätsels Lösung…

... ist Hans Zimmer. Er war Komponist/Songschreiber bei allen genannten Filmen und noch vielen mehr. Demnächst gibts mehr von ihm, nur eins sei gesagt: Ich bin bekennender Fan und angefangen hat für mich alles mit dem Soundtrack zu "Backdraft".

Film-Quiz

Was haben die Filme "Rain Man", "Der schmale Grat", "Pearl Harbor", "Fluch der Karibik" und "Batman Begins" gemeinsam?

Antworten bitte in die Kommentare, die Auflösung und einen Beitrag zum Thema gibts morgen! :-)

[Edit um 22:42 Uhr] Zu schwer? Ein kleiner Tipp: Es geht weder um Schauspieler noch um den Regisseur oder Produzenten...

© 2020 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz.
Alles klar.
x