Schlagwort: Astronomie & Raumfahrt (Seite 1 von 8)

5000 Sols auf dem Mars

Ein Tag auf dem Mars ist etwa 40 Minuten länger als auf der Erde, ein Mars-Tag ist ein "Sol". 90 dieser Mars-Tage sollte der Rover "Opportunity" auf dem Mars aktiv forschen, die Nasa ging nicht einmal davon aus, dass der Rover den harten Mars-Winter übersteht. Doch das Mars-Fahrzeug rollt und rollt und rollt über den roten Planeten - heute war der 5000 Sol. Acht Mars-Winter hat "Opportunity" seit der Landung im Januar 2004 überstanden (ein Mars-Jahr ist fast zwei Erdenjahre lang), teilt die Nasa mit.

Übrigens ist auch der Mars-Rover "Curiosity" schon seit August 2012 auf dem roten Planeten aktiv. Geplant war auch hier eine wesentlich kürzere Missionsdauer: etwa ein Mars-Jahr, also knapp zwei Erdenjahre. Doch auch "Curiosity" rollt und rollt und rollt auch im Februar 2018 noch.

Bye, Cassini!

Vergangene Woche hat sich die Raumsonde "Cassini", die seit 2004 um den Planeten Saturn kreiste, für immer verabschiedet. Während ich solche Themen normalerweise beruflich beobachte, habe ich mich dieses Mal nur privat damit beschäftigt - soweit das eben geht, wenn man sich quasi "hauptberuflich" um ein drei Monate altes Kind kümmert.

Offiziell "verabschiedet" von "Cassini" hatte ich mich deshalb schon im April - und habe es mir nicht nehmen lassen, eine Fotostrecke der schönsten Bilder von "Cassini" zusammenzustellen.

Jetzt ist "Cassini" nur noch Staub und Asche - aber die beteiligten Wissenschaftler haben sicher noch viele Daten erhalten, mit denen sie noch viele Jahre arbeiten können.

Meine astronomischen Vorsätze für 2016 (Blogparade)

Stefan Gotthold vom "Clear Sky-Blog" ruft zur Blogparade und fragt nach astronomischen Vorsätzen für das Jahr 2016. Eigentlich bin ich ja kein großer Freund von Vorsätzen (erfahrungsgemäß sind die nämlich allerspätestens im Februar wieder vergessen...), aber was die Astronomie angeht, habe ich mir für dieses Jahr tatsächlich ein paar Dinge vorgenommen. Deshalb bin ich gerne bei der Blogparade dabei. Weiterlesen

Eine super-rote Mondfinsternis

Mondfinsternis, © NASA

Mondfinsternis, © NASA

Der Vollmond in der Nacht vom 27. auf den 28. September 2015 hat ein seltenes Ereignis (EDIT: Eine Supermond-Finsternis ist gar nicht so selten, erklärt Daniel Fischer in seinem Blog) für alle Frühaufsteher parat: Eine totale Mondfinsternis, während der Mond besonders nah an der Erde ist ("Supermond"). Weil der Mond bei einer totalen Mondfinsternis rot wird, wird er auch "Blutmond" genannt. Und um die Aufzählung vollständig zu machen, ist der Vollmond gleichzeitig auch noch ein "Erntemond" - der Mond, der am nächsten an der Tag-Nacht-Gleiche ist und dessen Licht bei der Feldarbeit früher genutzt wurde, um länger arbeiten zu können. Weiterlesen

Wenn ich ein Video wie dieses sehe, möchte ich sofort nach draußen gehen, mir die Nacht um die Ohren schlagen und Sternegucken. Leider hatte ich schon viel zu lange keine Zeit mehr dafür. Und abgesehen davon fehlen die passende Begleitung und der passende Beobachtungsort. Schade.

Zum Video: Es besteht aus Aufnahmen der vergangenen sieben Jahre, zu sehen sind die Meteorströme Perseiden, Geminiden und Leoniden. Tipps, wie man Meteorströme fotografiert, gibt der Urheber des Videos in seinem Blog.

Meteor from tmophoto on Vimeo.

Der Mond geht auf - in Echtzeit und atemberaubender Größe. Für das Video hat der Astrofotograf Mark Gee die Mondtäuschung ausgenutzt. Aufgenommen wurde das beeindruckende Video im Januar 2013 in Neuseeland, der Mond geht über dem Mount Victoria Lookout in Wellington auf.

Viel Spaß beim Anschauen!

Video via @jensbest auf Twitter.

Galaxie vs. Kugelsternhaufen

Neulich habe ich mich seit langer Zeit wieder einmal mit jemandem über die großartigen Hubble-Bilder unterhalten. Und war nach dem Gespräch ehrlich gesagt fassungslos: da wurden einfach mal alle Bilder, die es von Hubble u.a. gibt, über einen Kamm geschoren: es sind alles Galaxien - und was eine Galaxie genau ist (und was der Unterschied zwischen einem Kugelsternhaufen und einer Galaxie ist), ist nicht so wirklich klar.

Ich erwarte ja nicht, dass man als nicht an Astronomie Interessierter weiß, was ein Kugelsternhaufen ist. Aber man kann doch erwarten, dass man eine grobe Vorstellung davon hat, was eine Galaxie ist, oder? Was lernt man heute eigentlich in der Schule?

Heute vor 40 Jahren

Heute vor 40 Jahren hat der erste Mensch seinen Fuß auf den Mond gesetzt. Ein Meilenstein der Raumfahrt und ein Meilenstein der Menschheit.

Das muss natürlich in einem Blog mit dem Namen "Supernova" erwähnt werden ;-) Und eins noch: Ich wünschte, ich wäre dabei gewesen. Nicht auf dem Mond, sondern bei der Liveübertragung... Wobei der Mond auch kein schlechtes Ausflugsziel wäre...

Katzencontent

Irgendwie habe ich das Gefühl, in letzter Zeit haben wieder vermehrt Katzen in den Teil der Blogosphäre und Twitterwelt, den ich verfolge, Einzug gehalten.

Leider kann ich hier keinen Katzencontent bieten, da ich noch nie eine Katze hatte und auch keine Zeit und keinen Platz für eine Katze hätte. Wie wäre es stattdessen mit etwas Astro-Content? Hier gibt es zum Beispiel atemberaubende und extragroße Bilder vom Saturn.

Journalisten und Astronomie

Wie man aus einer NASA-Pressemitteilung einen Artikel machen kann, in dem Astrologen und das Wort "Aura" vorkommen, dokumentiert Maria Pflug-Hofmayr in ihrem Blog. Sehr erschreckend...

Ältere Beiträge

© 2018 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter
Alles klar.
x