Jahresend-Stöckchen

Der Wechsel ist noch nicht ganz vollzogen, aber gerade ist mir ein Stöckchen vor die Füße gefallen, das das neue Jahr abschließt und das ich beantworten will:

Vorherrschendes Gefühl für 2009?
Berg- und Talfahrt zwischen Stress und Erholung und dem Gefühl beruflich zufrieden zu sein.

2009 zum ersten Mal getan?
Ich werde (morgen) zum ersten Mal seit sehr langer Zeit mehr als 25 Stunden am Stück wach sein.

Zugenommen oder abgenommen?
Kein Kommentar ;-)

Stadt des Jahres?
Definitiv München! Weil ich in der schönsten Stadt Deutschlands leben darf und so ;-)

Haare länger oder kürzer?
Ähnlich lang.

Kurzsichtiger oder Weitsichtiger?
Ich bin weder kurz- noch weitsichtig, sondern hornhautverkrümmt (klingt schlimm, ist aber so...). Und das wird seltsamerweise eher besser als schlechter.

Mehr ausgegeben oder weniger?
Wahrscheinlich mehr, da ich das ganze Jahr gearbeitet habe im Gegensatz zur Diplomarbeitsphase letztes Jahr

Verliebt?
Habe ich hier jemals über solche Themen geschrieben? Nein. Und das bleibt auch so ;-)

Getränk des Jahres?
Blue Hawaiian (kennt man in ähnlicher Form unter dem Namen Swimmingpool)

Essen des Jahres?
Was ist das für eine Frage? Am liebsten Griechisch oder chinesisch.

Die schönste Zeit verbracht mit?
Mit S.

Die meiste Zeit verbracht mit?
Mit der Arbeit und meinen Kollegen, ganz besonders mit Lieblings-Kollegin M., würde ich sagen

Song des Jahres?
"When we were beautiful" vom neuen Bon-Jovi-Album "The Circle"

Buch des Jahres?
Es dürfte ja bekannt sein, dass ich so einige Bücher pro Jahr lese *hust* Mein momentaner Favorit ist "The lovely bones" von Alice Sebold (läuft bald unter dem Titel "In meinem Himmel" im Kino an). Das lese ich gerade zum zweiten Mal und bin wieder total begeistert.

Film des Jahres?
Ich habe es dieses Jahr nicht geschafft, viele Filme zu sehen. Ãœberraschend gut war "Die Päpstin".

Konzert des Jahres?
Ich stelle gerade mit Erschrecken fest, dass ich dieses Jahr auf keinem einzigen Konzert war. Das wird sich nächstes Jahr ändern!

TV-Serie des Jahres?
Ich habe endlich angefangen, "Lost" zu schauen. Also "Lost".

Erkenntnis des Jahres?
Der nächste Urlaub kommt bestimmt ;-)

Drei Dinge auf die ich gut hätte verzichten können?
Die kleinen Hürden, die der Alltag immer wieder für einen bereit hält, den ganzen Regen im Herbst und jetzt den Schnee im Winter. Mein Jahr scheint gut gewesen zu sein ;-)

Beste Idee/Entscheidung des Jahres?
Große Entscheidungen gab es eigentlich keine...

Schlimmstes Ereignis?
Puh... mein Jahr war an sich ziemlich gut, da fällt es schwer, etwas "schlimmes" herauszupicken.

Schönstes Ereignis?
Ein paar berufliche Erfolge, die mich bestätigt haben :-)

2009 war mit einem Wort?
herausfordernd

Ich lasse das Stöckchen mal hier liegen - Selbstbedienung! ;-)

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

2 Kommentare

  1. Das klingt doch nach einem durch und durch gutem Jahr!
    Freut zu hören und lässt hoffen, dass 2010 für dich so weitergeht *drück*

  2. cassiopeia

    3. Januar 2010 at 10:18

    Ja, ich glaube, insgesamt war es auch ein ganz gutes Jahr. So kanns weitergehen ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

© 2017 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz
Ok
x