International Sidewalk Astronomy Night

Auf der Suche nach interessanten Amateurastronomie-Themen bin ich auf die 2nd International Sidewalk Astronomy Night gestoßen (ein Blog gibt's auch). Ich zitiere:

April 12, 2008 will be the 2nd International Sidewalk Astronomy Night and we invite all amateur astronomers to join us! We'll have telescopes out on the street corners, in front of movie theaters, in state and national parks, in city centre parks ... anywhere there are crowds of people!

Das klingt gut, die Astronomie wird zu den Leuten gebracht und spricht so mit Sicherheit auch Menschen an, die den weiten Weg zur nächsten Sternwarte scheuen und das Geld für astronomisches Zubehör nicht ausgeben wollen. Und mal ehrlich: Wer würde nicht durch ein Teleskop schauen, wenn es direkt vor ihm auf dem Bürgersteig steht? Aber es geht noch weiter:

Our goal is to take scopes to the public on the same night worldwide, reaching hundreds of thousands of people and uniting amateur astronomers on different continents. We also hope many amateurs will try and like this different approach to astronomy outreach and will continue to hold sidewalk observing sessions throughout the year.

Bisher steht Deutschland noch nicht in der Liste - vielleicht beteiligt sich ja noch der eine oder andere Verein daran? Ich fände eine solche Aktion in Deutschland auf jeden Fall sehr reizvoll und würde sie vielleicht (= kommt auf den Ort an) sogar im Rahmen meiner Diplomarbeit besuchen...

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

4 Kommentare

  1. Jap, klingt nach einer interessanten Aktion.
    Allerdings zweifel ich daran, dass in Deutschland genug Menschen vorhanden während (was allerdings, wie du schon sagst, lösbar wäre, indem man den Weg über Vereine wählt).

  2. cassiopeia

    4. März 2008 at 13:04

    Soweit ich weiß gibt es um die 150.000 deutschsprachige Amateurastronomen, ich denke mal, die Mehrheit davon in Deutschland. Und es gibt auch einige (teils richtig große) Vereine (ich denke da z.B. an die Vereinigung der Sternfreunde) und viele Sternwarten, die von einer solchen internationalen Aktion doch eigentlich nur profitieren könnten. Ich habe also noch etwas Hoffnung ;-)

  3. hallo,ich bin ein sternfreund aus flörsheim und wäre dabei.ich gehöre allerdings keinem verein an.ich kann 2 geräte zur verfügung stellen.

  4. Hallo peter178, ich will dich nicht enttäuschen, aber dieser Blogeintrag ist aus dem Jahr 2008 – das Thema schon lange vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

© 2017 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz
Ok
x