Eine schwierige Entscheidung

Zu Hause bleiben, die Schmerzen ertragen, den Rücken auskurieren und die Freundin beim Referat halten im Stich lassen oder in die Uni gehen, die Schmerzen halbwegs betäuben und die Freundin nicht im Stich lassen. Eine schwierige Entscheidung, die so einfach wäre, wenn da nicht das Referat wäre... Schließlich hat die Ärztin mir ans Herz gelegt, zu Hause zu bleiben, mein Rücken fände das auch äußerst nett und ein ärztliches Attest habe ich auch noch. Letztendlich (und nach langer Ãœberlegung) habe ich mich auch so entschieden. Danke Anja, dass du es alleine durchziehst! :-)

Das schlimmste ist auch noch, dass ich gut vorbereitet bin (so richtig mit handgeschriebenen Karteikärtchen...) und auch zu wach bin, um wieder ins Bett zu gehen. Also bleibt mir nur herumsitzen und hoffen, dass alles klappt...

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

11 Kommentare

  1. Man bräuchte für sowas seinen persönlichen Livestream aus dem Bett in den Seminarraum ;).

  2. cassiopeia

    24. Mai 2007 at 9:18

    Bett geht nicht, sitzen ist weniger schmerzhaft. Aber ja, daran habe ich auch schon gedacht. Nächstes Mal vielleicht ;-)

  3. ja so was ist kacke, weil man immer so ein schlechtes Gewissen dem gegenüber hat, den man im Stich lässt und das obwohl man ja wirklich nix dafür kann…

  4. cassiopeia

    24. Mai 2007 at 12:17

    Du hast das Dilemma erfasst. Ich bin aber froh, mich so entschieden zu haben. Alleine die Vorstellung, heute irgendwo hinzugehen… *stöhn*

  5. wie lang kann das denn jetzt noch gehen? also was hat den der Arzt gesagt!?

  6. cassiopeia

    24. Mai 2007 at 13:28

    Habe ein Attest bis einschließlich Sonntag. Danach sollte es auf jeden Fall wieder so gut sein, dass ich problemlos in die Uni gehen kann. Hoffentlich hat die Ärztin recht!

  7. aha…na dann kann man ja nur hoffen, dass das auch so klappt, wie die gute Frau sich das denkt…

  8. cassiopeia

    24. Mai 2007 at 18:39

    Ich will es doch schwer hoffen…

  9. hier ist die im Stich gelassene Freundin :) … nein, so schlimm wars natürlich nicht! Referat ist super gelaufen, also brauchst du dir wirklich keinen Kopf machen zum Thema „im Stich lassen“. Du hast ja auch mächtig gearbeitet zum Beispiel an der schriftlichen Ausarbeitung. Du also der Schreiberling und ich der Referent. Ist doch auch mal okay! Das wollt ich nochmal gesagt haben….

  10. cassiopeia

    24. Mai 2007 at 21:23

    Wenns nicht mit Schmerzen verbunden wäre, fände ich diese Arbeitsteilung ganz praktisch ;-)

  11. Wow, da hat’s dich ja echt ganz schön erwischt.
    Komm bald wieder auf die Beine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2018 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter
Alles klar.
x