Bewerbung & Praktikum

Am Montag muss ich meinen Praktikumsplatz für das Berufspraktische Semester melden und bin deshalb froh, dass ich schon seit einiger Zeit mit der Sucherei fertig bin. Der Vertrag ist zwar noch nicht unterschrieben, aber immerhin habe ich schon seit einiger Zeit eine schriftliche Bestätigung.

Heute (eineinhalb Monate nach meiner Bewerbung!) habe ich ein Vorstellungsgespräch bei einem großen Telekommunikations-Unternehmen in Darmstadt (wir wollen hier ja keine Namen nennen...) angeboten bekommen. Dort gibts zwar mehr Geld als ich bei meinem Praktikum bekomme, aber immerhin bin ich bei meinem "Favoriten" untergekommen.

Das ist übrigens nicht die einzige Bewerbung, bei der ich heute noch auf eine Reaktion warte: Ende Januar habe ich mich in der Online-Redaktion einer großen Berliner Tageszeitung beworben und warte bis heute darauf, dass sich etwas tut (wobei es mir ja mittlerweile egal sein kann...). Und die Online-Redaktion eines großen Fernsehsenders hat mir nicht einmal den Bewerbungseingang bestätigt. Ob sich da wohl jemals etwas tun wird? Wenn sie auf einen Anruf von mir warten, können sie lange warten - schließlich bin ich ja schon "vergeben"...

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

3 Kommentare

  1. Ich hab’s auch gerade hinter mir. Und es ist wirklich erstaunlich, wie weit die Unternehmen da auseinanderliegen. Bei manchen hat man fast sofort eine Eingangsbestätigung und nach einer Woche eine Einladung (oder Absage), andere lassen sich Ewigkeiten Zeit.

  2. cassiopeia

    14. Mai 2006 at 22:14

    Das ist wirklich seltsam. Bei einem Unternehmen mit 5 Mitarbeitern könnte ich so ein Verhalten ja halbwegs nachvollziehen. Aber ein großes Unternehmen hat ja extra eine Personalabteilung für solche Aufgaben…

  3. Die Großen werden wohl auch mir großen Mengen an Bewerbungen zugeschüttet. Da liegt es dann an der Personalabteilung (und letztlich an der Einstellung der Mitarbeiter), wie ernst man die Bewerber nimmt.
    Deswegen will man bei denen, die nicht antworten, wahrscheinlich auch gar nicht arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2018 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter
Alles klar.
x