Verrückte Welt

Fast jeder kennt heute die Dan Brown-Bestseller "Angels and Demons" (deutsch: "Illuminati" und "The Da Vinci Code" (deutsch: "Sakrileg").
Hauptfigur in beiden Büchern ist der Symbologe Robert Langdon. In "Illuminati" wird er von Erpressern quer durch ganz Rom gejagt, um eine Katastrophe im Vatikan zu verhindern. Dabei muss er Rätsel entschlüsseln, die in der Heiligen Stadt verteilt sind. Sein Ziel: Die "Illuminati" finden - einen Geheimbund, der für die Probleme verantwortlich zu sein scheint.
Nachdem das Buch dermaßen erfolgreich war (und immernoch ist!), werden in Rom sogar Führungen zu dem Thema "Angels and Demons" angeboten. Dabei werden die Teilnehmer angeblich genau den Weg entlanggeführt, den Langdon in den Büchern bewältigen muss. Besichtigt werden unter anderem:

  1. Santa Maria del Popolo und Piazza del Popolo
  2. Petersplatz
  3. Santa Maria della Vittoria (Largo di Santa Susanna)
  4. Pantheon
  5. Piazza della Minerva
  6. Piazza Navona
  7. Castel Sant'ANgelo und "il Passetto"

Zum Anbieter der Führungen!

Das selbe Angebot gibt es angeblich auch in Paris. In Dan Browns Buch "Sakrileg" ("The Da Vinci Code") jagt Robert Langdon durch Paris und muss auch hier Symbole entschlüsseln, um zu seinem Ziel zu kommen.

Es ist schon eine verrückte Welt, wenn die Leute nicht mehr in eine Stadt kommen, um sich Sehenswürdigkeiten anzuschauen und die Atmosphäre mitzunehmen, sondern um die "Abenteuer" aus einem Bestseller nachzuvollziehen... Das seltsamste Angebot bei der Tour in Rom ist jedoch dieses:
Enjoy your "Angels and Demons" vacation in Rome staying in the same hotel as did the main character of the book, Robert Langdon!

Nachtrag: Beim Surfen habe ich gerade herausgefunden, dass "Sakrileg" voraussichtlich am 25.5.2006 in die Kinos kommt - die Hauptrollen spielen wahrscheinlich Tom Hanks und Audrey Tautou. Zur Quelle!

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

0 Gedanken zu „Verrückte Welt

  1. Also ich finde diese „Roman – Touren“ gar net so krank. Ich meine ich will ja auch unbedingt mal zu dem Strand aus „The Beach“…

  2. TITLE: Habe Angels & Demons
    eben gelesen, und ich muss sagen, die Sache mit der Tour in Rom finde ich keine schlechte Idee. Kunsthistorisch betrachtet dürfte das ziemlich interessant sein. Und an einem Ort, der vor Kunstgeschichte überquillt wie Rom, muss man ja eh eine Auswahl treffen. Das man „The Beach“ sehen will, kann ich dagegen überhaupt nicht nachvollziehen. Das Buch kritisiert ja genau diese vermaledeite Sucherei der Massen nach einem Paradies für eine Handvoll Auserwählter. Da kann ich nur sagen: Am besten geht man spazieren und sucht sich sein Paradies in seinem eigenen Hirn.

  3. REPLY:
    TITLE:
    Ich war zwei Mal in Rom und fast alle Orte, die diese Führung besucht, sieht man sowieso. Die einzige Ausnahme dürfte Santa Maria della Vittoria sein, aber das ist eben nur eine von vielen Kirchen in der Heiligen Stadt. Die interessantesten Sachen aus dem Buch sieht man weder bei der Führung noch wenn man alleine unterwegs ist (ich rede hier hauptsächlich vom „Innenleben“ des Vatikan, aber das ist ja klar, dass da nicht jeder reinkommt)…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*