Wenn ich mit Hilfe einer Suchmaschine im Internet etwas finden will, verwende ich dafür Schlagwörter - es erscheint mir ganz logisch, dass ich unnötige Wörter wie "und", "bei" oder "für" nicht brauche, um richtige Ergebnisse zu bekommen.
Aber es gibt anscheinend auch Menschen, die das anders sehen. Bei meinen Zugriffsstatistiken habe ich gerade in den letzten paar Tagen die seltsamsten Google-Suchbefehle gesehen. Ein paar Beispiele:

  • Ist das ein Aprilscherz oder kommt David Beckham wohl zum FC Bayern?
  • Spielt Beckham wirklich demnächst bei Bayern München?
  • Wie sieht eine verrückte Welt aus?

Ist Google ein Orakel? Mir kommt es fast so vor. Vielleicht sollte ich Google demnächst auch Fragen stellen?? *grins*

Zum Schluss noch der vielleicht skurilste Suchbegriff, über den mich eine Suchmaschine gefunden hat: "Sakrileg Amazon kaufen Preis nur". Okay, immerhin sind es nur Schlagwörter - aber wieso benutzt man bei dieser Frage überhaupt eine Suchmaschine und geht nicht gleich zur Amazon-Homepage?

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus