Erschreckende Verdrehung historischer Tatsachen

Nachdem die Süddeutsche darüber geschrieben hat (Nr. 249 vom 28.10.05), hat heute auch Blitz (Sat.1) die Geschichte der zwei Geschwister von "Prussian Blue" aufgegriffen. Die beiden Mädels singen Lieder, in denen sie z.B. Rudolph Hess als "Mann des Friedens" bezeichnen oder den "arischen Mann" dazu aufrufen "Angst in Hass" zu verwandeln. Offensichtlich sollen damit schon Kinder/Jugendliche auf die Seite der amerikanischen Nazis gezogen werden.

Diese Idee ist einfach ungeheuerlich, vor allem aber auch, weil der Manager der Plattenfirma laut SZ offen zugibt, dass er auf die Rekrutierung von Nachwuchs-Nazis hofft. Auch die Eltern der beiden scheinen nicht ganz ohne zu sein: Angeblich (SZ) hat die Mutter die Kinder selbst unterrichtet (was das verdrehte Geschichtswissen erklärt) und der Vater betrachtet das Hakenkreuz als "Symbol freier Meinungsäußerung".

Vielleicht sollte man den armen Mädchen einfach nur ein vernünftiges Geschichtsbuch zuschicken und ihnen eine Studienreise ins KZ Dachau (vorzugsweise mit Führung durch einen ehemaligen Insassen) dazuschenken. Was ich mehr dazu sagen soll, weiß ich nicht, ich bin einfach nur geschockt.

[Edit 21:44 Uhr] Äußerst strange ist übrigens auch, dass die Mädels bei Auftritten Dirndel tragen, sich aber "preußisch" nennen. Waren das nicht zwei verschiedene paar Schuhe? *grübel*

Gerade habe ich gesehen, dass auch Alisia über Prussian Blue geschrieben hat...

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Online-Journalistin und Bloggerin mit Interesse an Social Media, Astronomie und Raumfahrt. Bücherwurm. Fan des FC Bayern. Pendlerin. Online-Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

3 Kommentare

  1. Penny Lane (anonym)

    1. November 2005 at 21:40

    TITLE:
    Du machst Witze, oder??? Von dieser Geschichte hab ich ja noch nie was gehört. Unglaublich…

  2. REPLY:
    TITLE:
    Nein, ich mache leider keine Witze…

  3. TITLE:
    ja das war schon ein schock… idee mit dem geschichtsbuch ist gut..
    ich wäre für eine anarchopunkpolitische-girlie-coverband russian red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2018 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter
Alles klar.
x