Monat: November 2005 (Seite 1 von 3)

Riesiges Pech

Heute Nacht habe ich bei eBay etwas ersteigert, das ich zu Weihnachten verschenken wollte. (Der Empfänger liest hier mit, deshalb keine Einzelheiten...) Ich habe die Auktion gewonnen, das Geld heute Vormittag überwiesen und jetzt bekomme ich eine Mail, dass die Verkäuferin den Gegenstand verlegt hat und ihn nicht mehr findet. Na toll! Dann darf ich ihn auch nicht bei eBay einstellen... Und ich habe jetzt die Scherereien: Muss schauen, dass ich mein Geld zurückbekomme und auf die Bewertung warten. Mal schauen, vielleicht gibt das auch ne negative Bewertung von mir - wollte ich schon immer mal machen ;-)

Auf nach Berlin!

Morgen früh gehts nach Berlin zu einem Interview für unser NGO-Projekt. Im Moment bin ich am Packen und habe das Gefühl, dass ich fast mehr technische Geräte als Klamotten mitnehmen werde: Diktiergerät, Kamera, Foto, MP3-Player und Handy. Sicher nicht das typische Reisegepäck für eine Frau ;-)

Film ist fertig!

Im Stress der letzten Tage fast untergegangen: Unser Videofilm über das Darmstädter Vivarium ist fertig. Den Link reiche ich nach, sobald der Film auf dem FH-Server zu finden ist.
Bis dahin bleibt zu sagen: Ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis und bin vom Filmen ganz angetan. Nächster Einsatz der DV-Kamera ist bei einem Interview am Mittwoch in Berlin geplant...

Geschafft!

Gerade habe ich die letze Folge der 3. ALIAS-Staffel geschaut. Ich glaube, 10 Tage für 22 Folgen ist nicht schlecht - wobei ich nichts dagegen hätte, wenn noch ein paar Folgen vor mir liegen würden. Ich bin doch gerade erst wieder in der Welt von Sidney, Vaughn, Rambaldi etc. angekommen.

Die nächste Staffel in deutscher Sprache kommt wahrscheinlich leider erst im Sommer 2006 auf den Markt - und der UK-Import ist mir mit knapp 80 Euro dann doch zu teuer...

Adventskonzert

Gleich muss ich bei einem Adventskonzert mitspielen. Wie bereits öfters erwähnt, mag ich die Weihnachtszeit nicht und habe deshalb auch überhaupt keine Motivation, bei diesem Konzert aufzutauchen. Vor allem, weil wir nur zwei Stücke spielen, aber über zwei Stunden in der kalten Kirche herumsitzen müssen und alten Männern bzw. Schulkindern beim Singen zuhören müssen... Zu allem Überfluss bin ich dann wahrscheinlich morgen auch noch erkältet. Keine Lust!

Keine Zeit für nichts!

Ich habe jetzt schon bestimmt seit einer Woche eine Idee für einen etwas längeren Blog-Eintrag. Aber irgendwie bin ich zur Zeit überall so eingespannt, dass ich bis jetzt nicht zum Schreiben kam. Zum Glück ist das Thema aber relativ "zeitlos" und ich kann mir damit noch ein bisschen Zeit lassen. Also: Geduld - ich muss sie ja schließlich auch haben, obwohl mir das Thema irgendwie unter den Nägeln brennt.

I'm dreaming of…

a white Christmas...
Warum um Himmels Willen gondelt mir dieses Lied schon den ganzen Tag im Kopf herum? Ich mag Weihnachten nicht und bin auch kein Schnee-Fan - warum also ausgerechnet "White Christmas"??

Konzertkritik

Angesichts der Tatsache, dass ich demnächst für unsere Lokalzeitung über ein Konzert [edit: sinfonische Blasmusik!] schreiben muss und meine erste Konzertkritik total in die Hose gegangen ist, habe ich mir ein nettes Buch zugelegt: "Rezension und Kritik" von Edmund Schalkowski. Ich hoffe, es hilft mir beim "journalistischen Bewerten" der Musik. Das Fachwissen und der Wortschatz ist ja zu einem großen Teil schon vorhanden.

Weihnachten?

Wieso werde ich heute eigentlich an jeder Ecke daran erinnert, dass in genau einem Monat Weihnachten ist? Sogar im Buchladen habe ich das heute mitgeteilt bekommen. Und dabei mag ich Weihnachten eigentlich überhaupt nicht - selbst wenn ich es mögen würde: Wie soll man bei diesem Wetter in Weihnachtsstimmung kommen?

Ein Tag im Zoo

Ich kann mich nicht daran erinnern, vor heute jemals in einem Zoo gewesen zu sein. Da aber jedes Kind mindestens ein Mal in einen Tierpark geschleppt wird, gehe ich davon aus, dass heute nicht mein erstes Mal war. Aber fangen wir am Anfang an: Im Seminar "Videoproduktion" sollen wir ca. 40 Minuten Filmmaterial sammeln, aus dem am nächsten Wochenende ein 3-Minuten-Film entstehen wird. Aus diesem Grund war ich heute mit meinem Team im Vivarium in Darmstadt.
Mit dem Gedanken "im Zoo gibts immer was zu filmen" sind wir hingefahren und wurden auch nicht enttäuscht. Begrüßt hat uns ein Känguru (und ich liebe Kängurus...), die Totenkopfäffchen haben regelrecht für mich "gepost" und spätestens bei den Zebras war ich hin und weg. Einziger Wermutstropfen: Unsere beiden Akkus waren leider kurz vor Schluss leer, so dass wir die abgedeckten Gänse-Behausung (Vogelgrippengefahr!) nicht mehr richtig mitnehmen konnten. Aber auch ohne diese Bilder haben wir teilweise richtig gute Bilder gemacht und werden bestimmt genug Material für unseren Film finden. Immerhin fallen im Endeffekt 90% des Materials sowieso weg...

Und weil ich es mir einfach nicht verkneifen kann: Wie um Himmels Willen kann man denn Angst haben vor Ziegen im Streichelzoo? Sorry, aber das will nicht in meinen Kopf hinein... ;-)

Ältere Beiträge

© 2017 Digitale Notizen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Webseite nutzt Cookies, Social Media Plugins und Tracking Tools. Weitere Informationen gibt es unter Datenschutz
Ok
x